AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

After truth

Katis-Buecherwelt

16. Mai 2015

After macht süchtig und ist gefährlich wie eine Droge!

Klappentext:
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? 


Zum Buch:
Die Buchcovergestaltung ist ähnlich dem ersten Band der Reihe. Lediglich das schwarz glänzende Ornament ist ein anderes Motiv. Farblich hat es sich im Titel verändert und erstrahlt in einem grasgrünen Farbton, welcher auch in der Innengestaltung zu finden ist.
Mir gefällt diese Gestaltung nach wie vor sehr gut und es sieht toll aus neben dem ersten Band im Regal. Negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass das Cover sehr stark Fingerabdrücke annimmt und diese nur mit einem feuchten Tuch wieder zu entfernen sind. Die samtige Pulverbeschichtung des Umschlages fühlt sich sehr schön an und man streicht während des Lesens sehr gerne immer wieder darüber.

Erster Satz:
"Ich spüre weder den eisigen Asphalt unter meinen Knien, noch den Schnee, der mich bedeckt."

Meine Meinung:
Mit sehr großer Vorfreude auf den zweiten Band der After-Reihe von Anna Todd machte ich mich direkt nach Erhalt des Buches ans Lesen. Auch hier hat mich die Autorin wieder an die Story gefesselt, wenn auch nicht ganz so emotional, wie im ersten Band.

Die Story knüpft direkt an den Cliffhänger des ersten Bandes an und als Leser befindet man sich sofort wieder in der turbulenten Gefühlswelt von Tessa und Hardin.

Als Leser bekommt man hier wieder eine Menge Auf und Abs zwischen Tessa und Hardin geboten. Beide Charaktere schlittern mehrfach in "unüberlegte" Handlungen, was ein Zusammensein immer schwieriger gestaltet. Mal ist es Tessa die aus Trotz etwas "verbotenes" macht und Hardin der Verletzte ist und wieder anders herum. Dies macht die Geschichte sehr spannend, doch irgendwann kam bei mir das Gefühl auf, immer an der selben Stelle zu stehen und es kein weiterkommen gibt. Sie drehten sich im Kreis und es zeigte sich kaum eine Weiterentwicklung der Charaktere.
Hardin ist ein Bad Boy durch und durch und brennt sich in die Herzen seiner Leser. Tessa ist oftmals sehr naiv, dennoch mag ich sie und ihr Gefühlschaos. Zusammen sind sie hochexplosiv und lassen einen nicht mehr los!

After truth konnte mich emotional in diesem Band nicht ganz erreichen. Es gab einige Stellen, an denen ich auch mit den Tränen rang, mich gefreut habe oder aber Momente, an denen ich Tessa oder Hardin gerne geschüttelt hätte, aber nicht so extrem wie im ersten Band der Reihe.

Das Ende beinhaltet wieder einen Cliffhänger, welchen ich nun auch nicht so "schlimm" empfinde wie in After passion. Dennoch bin ich sehr gespannt, was mich im 3. Band „After love“ erwarten wird und kann es kaum erwarten diesen in den Händen zu halten.


Fazit:
"After truth" weist kleinere Schwächen auf, dennoch bin ich der After-Reihe absolut verfallen. After macht süchtig und ist gefährlich wie eine Droge! Man liebt und hasst es zugleich! ~ aufregend ~ prickelnd ~ süchtig machend = Gefährliche After-Droge!!!


After passion

Stephanie

16. Mai 2015

Nur zu empfehlen

Ich finde das Buch einfach nur genial .
Mittlerweile bin ich mit dem 2 Teil schon fast fertig und der 3 Teil ist schon bestellt und wird voraussichtlich am 15.6.15 geliefert.
Wann kommt der Film dazu ?´


After passion

Ines

16. Mai 2015

Wie Feuer und Eis

Ein sehr schönes Buch, wunderbar zu lesen, das hin und her zwischen Tessa und Hardin lässt meine Neugierde größer werden, wie es den nun zwischen den beiden weitergeht. Ich werde mir die anderen auch auf jedenfall kaufen. Bin gespannt wie das zweite Band weitergeht.


After passion

Stephanie

16. Mai 2015

Nur zu empfehlen

Ich finde das Buch einfach nur genial .
Mittlerweile bin ich mit dem 2 Teil schon fast fertig und der 3 Teil ist schon bestellt und wird voraussichtlich am 15.6.15 geliefert.
Wann kommt der Film dazu ?´


After passion

Ines

16. Mai 2015

Wie Feuer und Eis

Ein sehr schönes Buch, wunderbar zu lesen, das hin und her zwischen Tessa und Hardin lässt meine Neugierde größer werden, wie es den nun zwischen den beiden weitergeht. Ich werde mir die anderen auch auf jedenfall kaufen. Bin gespannt wie das zweite Band weitergeht.


After passion

Anna Salvatore

15. Mai 2015

Sehr packend, leider auf Dauer etwas nervig^^

Diesen 700 Seiten Klopper habe ich in nicht mal einer Woche gelesen. Nachdem ich so viel Tolles schon überall über dieses Buch gehört habe, stand für mich fest, dass ich mir selbst ein Bild machen muss. Und zum Teil bin ich immer noch im Zwiespalt über dieses Buch.
Das Buch habe ich durch das Bloggerportal erhalten, nochmal vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Diese Rezension enthält Spoiler.

Inhalt
Der Inhalt ist schnell zusammengefasst:
Good girl verliebt sich in Bad Boy. Das ganze Buch dreht sich nur um die Beziehung der Beiden, die Handlung ist zwar da, aber nicht wirklich wichtig. Man merkt, dass die Autorin eigentlich nur Augenmerk auf die Beziehung gelegt hat.

Schreibstil
Der Schreibstil, immer aus der Ich-Perspektive von Tessa, ist sehr flüssig. Außerdem hat ein Kapitel nur so um die 5 Seiten, was das Buch so schnell zu lesen gemacht hat :D Durch die vielen kapitel konnte man zwar jederzeit das Buch zur Seite legen, aber man wollte schlichtweg nicht :D
Die Autorin hat dieses ewige Hin & Her, es gab mindestens 25 Trennungen und wieder Versöhnungen zwischen den Beiden, irgendwie zum Suchtfaktor gemacht.
Das war aber auch für mich der negativste Faktor am Buch. Diese ganzen Trennungen und Streits, ich schwöre, alle 10 Seiten haben sie sich wieder gestritten und getrennt. Alles wiederholt sich SO oft! Er schwört so oft, er wird sich bessern, und 15 Seiten später baut er schon wieder Mist. Manchmal musste ich das Buch weglegen, da mir das so auf die Nerven gegangen ist. Dann
brauchte ich mal einen Tag um mich abzuregen. Ich hatte öfters überlegt das Buch abzubrechen, da ich es nicht mehr ausgehalten habe. Denn Tessa macht auch immer wieder die selben Fehler und ist total naiv! Na ja, soviel später.
Auf jeden Fall gingen die 700 Seiten, trotz dieses ungeheuren Störfaktors, super schnell vorbei, und die Autorin versteht es einen Sog auf die Leser auszuwirken, obwohl man von dem Buch genervt ist. Das kann auch nicht jeder :D
Die Erotikszenen waren sehr zärtlich und süß geschrieben, man kam sich nicht wie in einem Pornodrehbuch vor :D
Zum Ende muss ich sagen, dass ich regelrecht enttäuscht war. So wie die Autorin auf das Ende hingearbeitet hat, soviel Drama um Hardins Geheimnis, hätte ich erwartet, dass Hardin und seine Freunde eine Bank ausgeraubt haben oder so, aber nicht dass es eine fiese, aber simple Wette war! Es hat mich zwar total überrascht, aber danach war ich richtig enttäuscht über die "Milde" des Geheimnisses.

Charaktere
Tessa: Typisches Good Girl, mit strenger Mutter und ungeheurem Ehrgeiz. Als sie auf Hardin trifft, gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie beginnt ihren "netten" Freund zu betrügen und kommt immer wieder zu Hardin zurück, egal wie fies er war, und obwohl sie oft von ihm zum Weinen gebracht wird. Dieses Mädel ist so naiv! Ich hab schon manchmal meinen Respekt vor ihr verloren, da sie immer wieder, ca. 600 Seiten des Buches, den selben Fehler macht, und Hardin immer wieder verzeiht.
Zwar merkt man ihre ungeheure Veränderung im Laufe des Buches, sie verliert ihre Prüdigkeit, wehrt sich gegen ihre herrische Mutter und "zieht ihr eigenes Ding durch". Trotzdem lässt sie sich meiner Meinung nach zu oft was von Hardin gefallen und verzeiht ihm zu schnell.
Aber mir gefällt, wie sie langsam lernt gut mit Hardin umzugehen, ihn zu "entschärfen". Aber die Entscheidung mit ihm zusammenzuziehen ist viel zu überstürzt und sie lässt sich total von ihm dazu drängen. Am Ende des Buches kann ich ihre Enttäuschung von Hardin so gut verstehen, und ich mag's, dass sie ihm nicht wenigstens dann verzeiht.

Hardin: Viele Tattoos, Piercings, derbe Sprache und Unverschämtheit.
Er ist mir so unsympathisch! Ich fand ihn überhaupt nicht sexy, egal wie toll die Autorin ihn verkaufen wollte. Außerdem ist er durch seine Launischkeit und Eifersucht so unmännlich! Ich hab manchmal einen Nervenzusammenbruch gekriegt, da er sich wegen so unbedeutener Kleinigkeiten ausgeflippt ist und sie verletzt hat. Wie kann man nur so eine Diva sein, und sich so viel erlauben! So einen unmännlichen Protagonisten habe ich schon lange nicht mehr erlebt.
Außerdem verspricht er so oft, er wird sich bessern, und eine Stunde später kommt er wieder betrunken an und prügelt sich grundlos mit Leuten. Diesen Kerl kann ich wirklich gar nicht ab.
Man denkt zwar, er ändert sich im Laufe des Buches in einen weichherzigeren Typen, aber am ende wird klar, dass er ein Arsch ist. Zwar glaube ich wirklich, er hat sich in sie verliebt, aber irgendwann ist mal Schluss, denn die Wette ging zu weit.

Dieses Buch hat mir eindeutig nicht wegen der Charaktere gefallen, sondern eher durch die Beziehung der Beiden. Irgendwas hat das, dass man diese 700 Seiten Hin & Her durchhält und inhaliert, man mitfühlt, egal wie nervig die Aktionen sind.

Fazit: Dieses Buch entwickelt, trotz absolut nervigen Hin & Her, einen Sog. Die Charaktere sind absolut nervtötend, doch die Beziehung zwischen den Beiden lässt einen nicht los.
Wenn im 2. Band "After truth" (Titel sehr passend!) allerdings dieses Hin & Her weitergeht (Ich werde die ersten Rezis abwarten) kann ich liebend gerne draufverzichten, denn nochmal 700 Seiten tue ich mir das nicht an. Ich hoffe, im 2. kommt etwas mehr Ruhe in die Beziehung, da die Geschichte sonst ja super zu lesen ist, dann bringt es bestimmt auch richtig Spaß diese Bücher zu lesen.
Mit großer Hoffnung auf Besserung, und wegen dem fiesen Ende, werde ich wahrscheinlich trotzdem weiter lesen ;-)

3,5 von 5 Sternen


After passion

Anna Salvatore

15. Mai 2015

Sehr packend, leider auf Dauer etwas nervig^^

Diesen 700 Seiten Klopper habe ich in nicht mal einer Woche gelesen. Nachdem ich so viel Tolles schon überall über dieses Buch gehört habe, stand für mich fest, dass ich mir selbst ein Bild machen muss. Und zum Teil bin ich immer noch im Zwiespalt über dieses Buch.
Das Buch habe ich durch das Bloggerportal erhalten, nochmal vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Diese Rezension enthält Spoiler.

Inhalt
Der Inhalt ist schnell zusammengefasst:
Good girl verliebt sich in Bad Boy. Das ganze Buch dreht sich nur um die Beziehung der Beiden, die Handlung ist zwar da, aber nicht wirklich wichtig. Man merkt, dass die Autorin eigentlich nur Augenmerk auf die Beziehung gelegt hat.

Schreibstil
Der Schreibstil, immer aus der Ich-Perspektive von Tessa, ist sehr flüssig. Außerdem hat ein Kapitel nur so um die 5 Seiten, was das Buch so schnell zu lesen gemacht hat :D Durch die vielen kapitel konnte man zwar jederzeit das Buch zur Seite legen, aber man wollte schlichtweg nicht :D
Die Autorin hat dieses ewige Hin & Her, es gab mindestens 25 Trennungen und wieder Versöhnungen zwischen den Beiden, irgendwie zum Suchtfaktor gemacht.
Das war aber auch für mich der negativste Faktor am Buch. Diese ganzen Trennungen und Streits, ich schwöre, alle 10 Seiten haben sie sich wieder gestritten und getrennt. Alles wiederholt sich SO oft! Er schwört so oft, er wird sich bessern, und 15 Seiten später baut er schon wieder Mist. Manchmal musste ich das Buch weglegen, da mir das so auf die Nerven gegangen ist. Dann
brauchte ich mal einen Tag um mich abzuregen. Ich hatte öfters überlegt das Buch abzubrechen, da ich es nicht mehr ausgehalten habe. Denn Tessa macht auch immer wieder die selben Fehler und ist total naiv! Na ja, soviel später.
Auf jeden Fall gingen die 700 Seiten, trotz dieses ungeheuren Störfaktors, super schnell vorbei, und die Autorin versteht es einen Sog auf die Leser auszuwirken, obwohl man von dem Buch genervt ist. Das kann auch nicht jeder :D
Die Erotikszenen waren sehr zärtlich und süß geschrieben, man kam sich nicht wie in einem Pornodrehbuch vor :D
Zum Ende muss ich sagen, dass ich regelrecht enttäuscht war. So wie die Autorin auf das Ende hingearbeitet hat, soviel Drama um Hardins Geheimnis, hätte ich erwartet, dass Hardin und seine Freunde eine Bank ausgeraubt haben oder so, aber nicht dass es eine fiese, aber simple Wette war! Es hat mich zwar total überrascht, aber danach war ich richtig enttäuscht über die "Milde" des Geheimnisses.

Charaktere
Tessa: Typisches Good Girl, mit strenger Mutter und ungeheurem Ehrgeiz. Als sie auf Hardin trifft, gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie beginnt ihren "netten" Freund zu betrügen und kommt immer wieder zu Hardin zurück, egal wie fies er war, und obwohl sie oft von ihm zum Weinen gebracht wird. Dieses Mädel ist so naiv! Ich hab schon manchmal meinen Respekt vor ihr verloren, da sie immer wieder, ca. 600 Seiten des Buches, den selben Fehler macht, und Hardin immer wieder verzeiht.
Zwar merkt man ihre ungeheure Veränderung im Laufe des Buches, sie verliert ihre Prüdigkeit, wehrt sich gegen ihre herrische Mutter und "zieht ihr eigenes Ding durch". Trotzdem lässt sie sich meiner Meinung nach zu oft was von Hardin gefallen und verzeiht ihm zu schnell.
Aber mir gefällt, wie sie langsam lernt gut mit Hardin umzugehen, ihn zu "entschärfen". Aber die Entscheidung mit ihm zusammenzuziehen ist viel zu überstürzt und sie lässt sich total von ihm dazu drängen. Am Ende des Buches kann ich ihre Enttäuschung von Hardin so gut verstehen, und ich mag's, dass sie ihm nicht wenigstens dann verzeiht.

Hardin: Viele Tattoos, Piercings, derbe Sprache und Unverschämtheit.
Er ist mir so unsympathisch! Ich fand ihn überhaupt nicht sexy, egal wie toll die Autorin ihn verkaufen wollte. Außerdem ist er durch seine Launischkeit und Eifersucht so unmännlich! Ich hab manchmal einen Nervenzusammenbruch gekriegt, da er sich wegen so unbedeutener Kleinigkeiten ausgeflippt ist und sie verletzt hat. Wie kann man nur so eine Diva sein, und sich so viel erlauben! So einen unmännlichen Protagonisten habe ich schon lange nicht mehr erlebt.
Außerdem verspricht er so oft, er wird sich bessern, und eine Stunde später kommt er wieder betrunken an und prügelt sich grundlos mit Leuten. Diesen Kerl kann ich wirklich gar nicht ab.
Man denkt zwar, er ändert sich im Laufe des Buches in einen weichherzigeren Typen, aber am ende wird klar, dass er ein Arsch ist. Zwar glaube ich wirklich, er hat sich in sie verliebt, aber irgendwann ist mal Schluss, denn die Wette ging zu weit.

Dieses Buch hat mir eindeutig nicht wegen der Charaktere gefallen, sondern eher durch die Beziehung der Beiden. Irgendwas hat das, dass man diese 700 Seiten Hin & Her durchhält und inhaliert, man mitfühlt, egal wie nervig die Aktionen sind.

Fazit: Dieses Buch entwickelt, trotz absolut nervigen Hin & Her, einen Sog. Die Charaktere sind absolut nervtötend, doch die Beziehung zwischen den Beiden lässt einen nicht los.
Wenn im 2. Band "After truth" (Titel sehr passend!) allerdings dieses Hin & Her weitergeht (Ich werde die ersten Rezis abwarten) kann ich liebend gerne draufverzichten, denn nochmal 700 Seiten tue ich mir das nicht an. Ich hoffe, im 2. kommt etwas mehr Ruhe in die Beziehung, da die Geschichte sonst ja super zu lesen ist, dann bringt es bestimmt auch richtig Spaß diese Bücher zu lesen.
Mit großer Hoffnung auf Besserung, und wegen dem fiesen Ende, werde ich wahrscheinlich trotzdem weiter lesen ;-)

3,5 von 5 Sternen


After truth

Anna

15. Mai 2015

Hassliebe!?

Meinung:
Nachdem Band 1 mir ja eher durchschnittlich gefallen hat, ich mich aber trotzdem nicht von der Geschichte losreißen konnte, musste ich Band 2 einfach lesen. Man kann schon von anfang an sagen, dass diese Forstezung an manchen Stellen gelungener ist, aber wiederum an anderen Stellen schlechter als Band 1.
Aber erstmal beim Cover angefangen. Es ist nichts besonderes, aber da es eigentlich fast gleich ist wie die anderen Cover der Reihe passt es eigentlich ganz gut. Vor allem durch den grellen Farbton sticht das Buch unter vielen anderen besonders heraus. Obwohl das Cover nicht sehr beeindruckend ist, passt dafür der Titel so perfekt zu dem Buch wie es selten passt. Da dieses Buch hauptsächlich von den Geheimnisen und der Vergangenheit von Tessa und Hardin handelt und weniger als in Band 1 um die Leidenschaft ist der Titel ,,After Truth'' sehr zutreffend.

Der Einstieg in das Buch isr sehr leicht gefallen, denn die Story schließt direkt an das Ende von Band 1 an. Anders als im Vorgänger ist die Geschichte hier aus 2 Sichten erzählt worden. Nämlich aus Tessas aber auch aus Hardins Sicht. Allerdings wurde es nicht so aufgeteilt, dass jeder ein Kapitel abwechselnd erzählt, sondern die meiste Zeit berichtet Tess und ab und zu mal wieder Hardin. Das hat den großen Vorteil, dass man nicht ständig im Lesefluss unterbrochen wird durch diesen perspektivenwechsel, aber trotzdem lernt man die Gefühle und die Denkweise von beiden besser kennen. Vor allem bei Hardin hat das große Vorteile denn man lernt ihn so einfach viel besser kennen, als wenn nur Tessa von ihm berichten würde. Aus diesem Grund ist er auch viel liebenswerter geworden und nun kann ich auch nachvollziehen, warum jeder Hardin so toll findet. Auch Tessa kann man deshalb manchmal gut nachvollziehen und sich sogar stellenweise mit ihr identifiziren. Doch bei Tessa bewirkt es überwiegend das Gegenteil. Man sieht, dass sie sich eigentlich gar nicht so stark entwickelt hat und dass sie immer noch sehr naiv ist. Aber vor allem geht sie einem irgendwann auf die Nerven. Oftmals reagiert sie komplett über, in total unangebrachten Situationen und dann, wenn sie sich wirklich aufregen sollte, tut sie es nicht. Generell haben beide sehr gravierende Stimmungsschwankungen mit denen man einfach nicht klarkommen kann. Ihre Emotionen ändern sich oftmals so schnell und dann auch ohne eine Entwicklung dabei zu sehen. Dabei mithalten zu können und es auch nachzuvollziehen ist sehr schwer. Was man dieses Mal aber wirklich an Tessa schätzen muss, ist ihre Standhaftigkeit. Sie gibt Hardin nicht so schnell nach wie in Band 1 und dadurch verändert sich die Geschichte. Tessa verfällt Hardin nicht bei jeder kleinen Berührung, sondern nimmt die Probleme, die beide haben jetzt endlich mal ernst. Dadurch vermindert sich allerdings die Anzahl der Bett-Szenen nicht wirklich. Allerdings sind diese Szenen dieses Mal viel abgehakter und es taucht auch nie wirklich etwas Neues auf. Daran sieht man auch dieses ständig wieder auftauchende Schema ,,Streit-Sex-Versönung'' und durch diese abgehakten Bett-Szenen wirkt es so, als ob diese nur da wären um das Schema zu vervollständigen. Außerdem ist ist das Buch deshalb auch sehr vorhersehbar. Andererseits gibt es aber auch immer kleine unvorhersehbare Überraschungen, welche die Autorin geschickt eingebaut hat, um das Buch insgesamt ansprechender und interessanter zu machen. Diese Überraschungsmomente funktionieren eigentlich immer außer dann am Ende, wo nur versucht wurde das Ende irgendwie spannend zu machen, sodass man unbedingt weiterlesen muss. Doch da funktioniert es nicht so gut, da das Ende eher unrealistisch rüberkommt und es dabei auch kleine Logikfehler gibt, die aber im ganzen Buch vereinzelt auftreten. Insgesamt gibt es also viel was man an dem Buch kritisieren kann und deshalb sind diese fast 770 Seiten auch viel zu lang, aber trotzem gibt es auch etwas was das Buch dem ersten Band voraus hat. Zum einen sind da die Gefühlsgeladenen Szenen, bei denen die Emotionen richtig auf den Leser übertragen werden und zwar nur durch Worte. Besonders Hardin sagt manchmal Dinge die einen wirklich zum nachdenken bringen können. Außerdem gibt es auch noch viele humorvolle Stellen, die zwar erst später autauchen, aber diese Szenen haben mich wirklich oft dazu gebracht laut loszulachen. Vor allem werden diese Stellen durch neue Personen hervorgerufen. Ganz besonders durch Hardins Mutter, die man hier zum ersten mal richtig kennenlernt und die einem auch sofort sympathisch ist, weil sie einfach total liebenswürdig ist.
Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen und man wird wieder sehr gefesselt, sogar wenn man das Buch gern zur Seite legen würde.

Fazit
Das Buch kann man wirklich als Hassliebe beschreiben. Weil es einen immer wieder zur Weißglut bringt und einen fast im selben Moment aber total berührt. Es gibt viele Dinge die schlechter sind als in Band 1, aber auch viele die deutlich besser gelungen sind. Besonders viel Abwechslung bringen vor allem die Nebencharkatere, vor allem die, die neu auftauchen, aber auch die, die man schon aus Band 1 kennt.


After truth

Bücherleben - Bücherfreude

15. Mai 2015

UND ES GEHT WEITER

ZUM INHALT:



Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?





MEINE MEINUNG:



Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil der "After" Reihe gefreut, da ich den ersten Band so mega genial fand und eins der besten Bücher war, die ich je gelesen habe.



Optisch passt er wieder sehr gut zum Vorgänger und auch dieser Band hat wieder eine Menge Seiten vorzuweisen, aber ich hatte keine Angst vor diesen vielen Seiten, weil ich wusste, diese liest man wieder einfach so weg und genau so was es.



Ich kann zum Inhalt nicht viel sagen, es ist ein zweiter Teil und ich möchte niemanden spoilern, deswegen nur meine persönliche Meinung.

Die Geschichte schließt nahtlos an der ersten an und ich war von Anfang wieder mittendrin und gefesselt, ich spürte ganz schnell wieder den Sog den die Bücher haben. Was ich sehr faszinierend finde und selten erlebt habe, aber es ist so, man fängt an zu lesen und man mag nicht aufhören, alles drumherum ist vergessen und man liest am Stück 200-300 Seiten, man ist einfach so gefangen in der Geschichte.

Und auch hier habe ich wieder ein Gefühlchaos erlebt, Gefühle die Achterbahn gefahren sind, ich habe geseufzt, mitgelitten, gelacht und den Kopf geschüttelt. Es hat mich tief berührt und manchmal echt wütend gemacht, aber genau so war es beim ersten Teil auch und ich finde es toll, dass es mich wieder so mitgerissen hat und die Autorin das Tempo nicht rausgenommen hat, dass dieses ganze hin und her weitergeht und ich bin immer gespannt, was da so noch kommt, wenn sie mal wieder vereint sind, was passiert als nächstes und die Autorin setzt immer noch eins drauf, finde ich sehr beeindruckend.

Tessa und Hardin sind einfach toll, jeder für sich, aber auch zusammen, auch wenn sie da eine tickende Zeitbombe sind, genau das liebe ich, sie sind so grundverschieden und doch ist da das wundervollste was es gibt - LIEBE.

Und sie versuchen alles irgendwie zu meistern, manchmal mehr schlecht als recht, aber ich finde es schön wie sie kämpfen um sich und ihre Beziehung.



Ich freue mich nun sehr auf den dritten Teil und bin gespannt was mich da erwarten wird - ich kann nur jedem diese Reihe ans Herzen legen, sie ist einfach so toll.





5/5 Sterne


After passion

Lea

15. Mai 2015

:)

Ich LIEBE After ich habe noch nie ein so spannendes Buch gelesen das 1. Hatte ich nach 4 Tagen auf Wattpad durch...es ist perfect