AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

After passion

Svenja

20. Mai 2015

Noch nie so ein Buch gelesen

Ich bin mittlerweile 35 Jarhe alt und eine ziemliche Leseratte, aber dieses Buch hat mich fertig gemacht. Ich hatte es noch nie, dass ein Buch solche Gefühle in mir auslöst. Ich kann nicht aufhören zu lesen, was bei mir echt selten vorkommt. Ich denke sogar an die beiden wenn ich grad mal keine Zeit habe zu lesen, weil ich arbeiten muss oder einkaufen. Ich mache momentan zu Hause nur das nötigste, damit ich bloß schnell weiterlesen kann,
Ich hoffe die Autorin schreibt noch viele viele solche Bücher.


After passion

Svenja

20. Mai 2015

Noch nie so ein Buch gelesen

Ich bin mittlerweile 35 Jarhe alt und eine ziemliche Leseratte, aber dieses Buch hat mich fertig gemacht. Ich hatte es noch nie, dass ein Buch solche Gefühle in mir auslöst. Ich kann nicht aufhören zu lesen, was bei mir echt selten vorkommt. Ich denke sogar an die beiden wenn ich grad mal keine Zeit habe zu lesen, weil ich arbeiten muss oder einkaufen. Ich mache momentan zu Hause nur das nötigste, damit ich bloß schnell weiterlesen kann,
Ich hoffe die Autorin schreibt noch viele viele solche Bücher.


After passion

Johanna

19. Mai 2015

Das beste Buch was ich je gelesen habe

Die AFTER Reihe ist einfach genial.
Es ist eine fesselnde Geschichte. Ich hab mittlerweile das zweite Buch durch und warte nun sehnsüchtig auf den dritten Teil.

In der Mitte des ersten Teils habe ich mir schon die Frage gestellt, ob es in Naher Zukunft auch mal einen Film dazu gibt? Der würde bestimmt genial werden...

Doch jetzt wünsche ich mir erstmal, dass ganz schnell Juni wird und der nächste Teil raus kommt! <3


After passion

Johanna

19. Mai 2015

Das beste Buch was ich je gelesen habe

Die AFTER Reihe ist einfach genial.
Es ist eine fesselnde Geschichte. Ich hab mittlerweile das zweite Buch durch und warte nun sehnsüchtig auf den dritten Teil.

In der Mitte des ersten Teils habe ich mir schon die Frage gestellt, ob es in Naher Zukunft auch mal einen Film dazu gibt? Der würde bestimmt genial werden...

Doch jetzt wünsche ich mir erstmal, dass ganz schnell Juni wird und der nächste Teil raus kommt! <3


After truth

Lena R.

18. Mai 2015

Diese Reihe macht einfach süchtig

Tessa ist verletzt und fühlt sich gedemütigt. Sie weiß, dass es das Beste für sie wäre, wenn sie das Kapitel Hardin abschließen und sich von ihn fernhält würde. Doch das kann sie nicht. Besonders wenn Hardin immer wieder bei Tessa auftaucht, um sie von seiner Liebe zu ihr zu überzeugen. Denn er weiß jetzt, dass er nur sie will. Doch wird sie ihm noch eine Chance geben?

Die Autorin startet die Geschichte genau da, wo sie sie auch hat enden lassen: In Zeds Auto. Tessa ist immer noch schockiert über Hardins Verrat und flüchtet mit Zed aus der Bar, in der sie von der Wette erfahren hat. Dieser abrupte Einstieg steigert zum einen die Spannung, könnte aber auch für Probleme sorgen. Ich habe ,,After Truth" gleich im Anschluss an ,,After Passion" - den ersten Band der Reihe - gelesen, weshalb es für mich kein Problem war, zurück in die Handlung zu finden. Für Leser, bei denen das Lesen von Band 1 schon länger zurückliegt, könnte es jedoch schwierig werden, sich zurechtzufinden und sich die Handlung aus ,,After Passion" wieder ins Gedächtnis zu rufen.
Erstmal mit dem Lesen angefangen konnte ich aber wieder vollständig in Hardins und Tessas Welt versinken. Die Geschichte konnte mich fesseln und ich habe mitgefiebert bis zur letzten Seite. Trotzdem sind mir auch Dinge aufgefallen, die mich gestört haben. Insgesamt hatte das Buch meiner Meinung nach von allem ein bisschen zu viel. Zu viel Drama, zu viel Eifersucht und zu viel Hin und Her. Teilweise wirkte es dadurch weniger authentisch. Trotzdem konnte der Suchtfaktor aus ,,After Passion" auch an ,,After Truth" weitergegeben werden und als ich das Buch nach der letzten Seite zugeklappt habe, hätte ich am liebsten gleich den nächsten Teil hinterher gelesen. Anna Todd weiß aber auch, wie sie ein Buch enden lassen muss, um ihre Leser bei der Stange zu halten. Genau wie auch schon in Band 1 endet auch Band 2 mit einem Cliffhanger, so dass mir quasi gar nichts anderes übrig bleibt als auch Band 3 zu lesen - was ich natürlich auch ohne den Cliffhanger am Ende getan hätte, alleine schon wegen Hardin. Hardin kann unglaublich süß sein, wenn er will und auch seine schüchterne Seite, die er nun öfters zeigt, mag ich unheimlich gerne. Außerdem erfahren wir mehr über seine Vergangenheit, die ihm zu dem Menschen gemacht hat, der er jetzt ist und die zeigt, warum er an sich arbeiten will. Natürlich trifft er weiterhin dumme Entscheidungen und er ist weit davon entfernt perfekt zu sein, aber das tut er nur aus Liebe zu Tessa. In ,,After Truth" bekommt der Leser auch einen besseren Blick in Hardins Innere, da einige Kapitel aus seiner Sicht geschrieben werden. Dadurch konnte ich seine Handlungen besser nachvollziehen, obwohl er immer noch sehr besitzergreifend ist und begreifen muss, dass seine Handlungen Konsequenzen haben, mit denen er leben muss. Er hat noch viel zu lernen. Auch Tessa entwickelt sich kontinuierlich weiter und ich bin unendlich froh, dass sie ihrer nervigen, kontrollsüchtigen Mutter endlich mal ihre Meinung gesagt hat. Trotzdem handelt sie manchmal zu impulsiv und ohne vorher zu ende zu denken. Dadurch macht auch sie Fehler. Doch diese Unvollkommenheit der Protagonisten macht sie menschlich und es ist leichter, sich mit ihnen zu identifizieren. Außerdem kann man dadurch die Entwicklung des Charakters mitverfolgen.

Fazit:
An Band 1 kommt ,,After Truth" leider nicht heran, trotzdem geht der Suchtfaktor nicht verloren. Hardin und Tessa konnten mich wieder in ihren Bann ziehen und das Ende lässt mich sehnsüchtig und voller Vorfreude und Ungeduld auf Band 3 warten.


After truth

Atelier Maikind

18. Mai 2015

Ich bin absolut Süchtig nach dieser Reihe!

***SPOILER***

Hardin und Tess gehen in die zweite Runde. Nach der großen Enthüllung am Ende des ersten Bandes stellt sich nun eine einzige Frage: Wird Tessa ihrer großen Liebe verzeihen oder nicht? Was passiert zwischen Tess und Zed? Wird Hardin sich für seine Freundin ändern?

Wie Ihr bereits seht versuch ich mit den Spoilern zurückzuhalten. Wenn ich die Inhaltsangabe jetzt ausführlicher schreiben würde, dass müsstet ihr dieses Buch gar nicht mehr lesen. Natürlich steht auch im zweiten Band der „After“- Reihe die Liebesgeschichte zwischen Hardin und Tessa im Vordergrund. Dieses Mal ist diese Liebe allerdings etwas betäubt von den Geschehnissen im ersten Band. Hardin und Tessa streiten sich weiterhin und trennen sich sogar zeitweise. Trotzdem kommen die Beiden nicht voneinander los. Meine Gedanken während ich dieses Buch gelesen habe waren relativ einfach: Warum trennen sich die Beiden nicht einfach? Sie verstehen sich nicht wirklich gut und diese Hassliebe hilft keinem der Beiden. Ich bin ja der Meinung, dass Tess einfach mit Zed zusammenkommen sollte. Gut, meine Wahl ist nicht zufällig auf Zed gefallen, nein, denn auch in diesem Band ist er nach wie vor mein absoluter Lieblingscharakter. Entschuldigt mich Mädels, aber was findet ihr an Hardin?! Wo wir gerade bei Hardin sind. Er ist sicher der Charakter, der sich im Laufe des Buches am meisten Entwickelt hat. Ich kann nur nicht sagen, ob diese Entwicklung positiv oder negativ zu werten ist. Der gute Hardin verbiegt sich wirklich für Tessa. Er versucht sich und all seine Eigenschaften, ja, sogar sein Aussehen für sie zu ändern. Ist das wirklich der Sinn einer guten Beziehung? Ich denke nicht. Tessa dagegen ist noch genauso naiv und störrisch wie im vorangegangen Buch. Ich hasse ihre rechthaberische Art mittlerweile abgrundtief, aber ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen!

Wo wir auch schon bei Anna Todds Schreibstil sind. Was macht diese Autorin mit mir?! Dieses Buch hat mehr als 700 Seiten und ich habe noch nicht einmal 2 Tage zum lesen gebraucht! Es ist einfach so fesselnd und baut eine solche Spannung auf. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben! Ich bin abhängig! Selbst in diesen bestimmten Momenten, in denen ich dachte: „So, jetzt hab ich genug. Es passiert immer nur dasselbe!“ hat mich dieses Buch einfach nicht losgelassen. Diese Reihe ist wie eine Sucht!

So super dieses Buch auch geschrieben ist, was wäre ein toller Inhalt mit einem langweiligen Cover. Richtig, gar nichts. Das scheint auch der Verlag zu wissen, denn die Cover der „After“- Reihe sind einfach perfekt aufeinander abgestimmt. Daran gibt es rein gar nichts auszusetzen. Band zwei bedient sich derselben gestalterischen Elemente wie der vorangegangene Band. Ein mattes schwarz als Grundfarbe und glänzende Eyecatcher in Form des Ornamentes und der Schrift. Lediglich das Farbthema wurde von schwarz-pink auf schwarz-grün abgeändert. Es passt einfach mal wieder perfekt zusammen!

Ich fiebere dem dritten Band entgegen! Ich muss einfach wissen wie es weitergeht! Band 2 bekommt die volle Sternenzahl! Gelungene Fortsetzung mit Suchtpotential!

★★★★★


After truth

Summi

18. Mai 2015

nicht so gut wie Teil 1, aber trotzdem gut gelungen!

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Dieses Buch ist mit fast 800 Seiten wirklich extrem lang gewesen. In Band 1 war alles neu, alles spannend. die Kabbelleien zwischen Tessa und Hardin waren spannend, neu, und unterhaltsam.
Im zweiten Band geht es leider ziemlich genau so weiter. Sie vergibt ihm, er baut scheiße, sie hasst ihn, beide heulen, er entschuldigt sich, sie vergibt ihm, er baut scheiße, ......, und immer so weiter.
Bis es dann doch endlich zu einer Schlüsselszene kommt, in der sich etwas verändert und für den Leser endlich eine neue Spannung aufkommt.
Doch leider passiert dies erst ungefähr 150 Seiten vor Ende. Daher ist ein langes durchhalten angesagt.

Die Charaktere entwickeln sich nicht wirklich weiter, sind aber nach wie vor sehr liebenswert. Ich glaube für diese Reihe gibt es nur zwei Meinungen: Entweder man liebt sie, oder man hasst sie.
Und auch wenn ich sagen muss, dass mir der zweite Band leider nicht so gut gefallen hat wie der erste, so bin ich doch eindeutig im Team "ich LIEBE diese Reihe".

Auch in diesem Band hat mir der Bad Boy Hardin wirklich gut gefallen, und ich würde manchmal echt gerne mal vor ihm stehen und ihn kennenlernen.
Auch die graue Maus Tessa kommt langsam oder sicher in andere Bahnen. Ich denke dieses "Bisher haben sie sich nicht weiterentwickelt" wird in den nächsten zwei Bänden noch anders werden. Ich glaube sie wird wirklcih noch einen großen Sprung machen.

Neue Charaktere gibt es bisher keine in der Reihe, aber es wird in Aussicht gestellt, dass da bald noch etwas kommen wird.

Es war nahezu verrückt. 600 Seiten lang habe ich geklagt dass ich das Buch wirklich gerne mag, und dass ich es auch wirklich gerne lese, aber dass es so unglaublich zäh ist und ich nicht richti vorran komme. Und dann schlage ich die letzte Seite zu und alles was ich noch denken kann ist "OH MEIN GOTT ICH WILL SOFORT WEITER LESEN!" :)

Wer den ersten Band kennt, sollte also unbedingt auch den zweiten lesen und nicht allzu schnell aufgeben.
Wer die Reihe noch gar nicht kennt, sollte sie auch unbedingt lesen!"
und wer sie nicht mochte, sollte hier besser nichts zu sagen :)


Ich vergebe gut gemeinte 4 Sterne, weil ich begeistert bin dass das Ende mich so sehr gefangen nehmen konnte, dass ich tatsächlich alles zähe vergessen konnte.

Zum Hörbuch sei zu sagen, dass Hardin in diesem Band nun auch eine Stimme bekommen hat, die ich leider nicht so richtig mochte. Sie passte irgendwie nicht zu der Stimme in meinem Kopf.
Die Sprecherin von Tessa, bzw. der allgemeingültige Charakter, ist noch ein Stück besser als ich ihn aus Band 1 in Erinnerung hatte. Das ist wirklich unglaublich gelungen, noch nie hatte ich ein so gutes Hörbuch gehabt!


After truth

summi

18. Mai 2015

nicht so gut wie Teil 1, aber trotzdem gut gelungen!

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Dieses Buch ist mit fast 800 Seiten wirklich extrem lang gewesen. In Band 1 war alles neu, alles spannend. die Kabbelleien zwischen Tessa und Hardin waren spannend, neu, und unterhaltsam.
Im zweiten Band geht es leider ziemlich genau so weiter. Sie vergibt ihm, er baut scheiße, sie hasst ihn, beide heulen, er entschuldigt sich, sie vergibt ihm, er baut scheiße, ......, und immer so weiter.
Bis es dann doch endlich zu einer Schlüsselszene kommt, in der sich etwas verändert und für den Leser endlich eine neue Spannung aufkommt.
Doch leider passiert dies erst ungefähr 150 Seiten vor Ende. Daher ist ein langes durchhalten angesagt.

Die Charaktere entwickeln sich nicht wirklich weiter, sind aber nach wie vor sehr liebenswert. Ich glaube für diese Reihe gibt es nur zwei Meinungen: Entweder man liebt sie, oder man hasst sie.
Und auch wenn ich sagen muss, dass mir der zweite Band leider nicht so gut gefallen hat wie der erste, so bin ich doch eindeutig im Team "ich LIEBE diese Reihe".

Auch in diesem Band hat mir der Bad Boy Hardin wirklich gut gefallen, und ich würde manchmal echt gerne mal vor ihm stehen und ihn kennenlernen.
Auch die graue Maus Tessa kommt langsam oder sicher in andere Bahnen. Ich denke dieses "Bisher haben sie sich nicht weiterentwickelt" wird in den nächsten zwei Bänden noch anders werden. Ich glaube sie wird wirklcih noch einen großen Sprung machen.

Neue Charaktere gibt es bisher keine in der Reihe, aber es wird in Aussicht gestellt, dass da bald noch etwas kommen wird.

Es war nahezu verrückt. 600 Seiten lang habe ich geklagt dass ich das Buch wirklich gerne mag, und dass ich es auch wirklich gerne lese, aber dass es so unglaublich zäh ist und ich nicht richti vorran komme. Und dann schlage ich die letzte Seite zu und alles was ich noch denken kann ist "OH MEIN GOTT ICH WILL SOFORT WEITER LESEN!" :)

Wer den ersten Band kennt, sollte also unbedingt auch den zweiten lesen und nicht allzu schnell aufgeben.
Wer die Reihe noch gar nicht kennt, sollte sie auch unbedingt lesen!"
und wer sie nicht mochte, sollte hier besser nichts zu sagen :)


Ich vergebe gut gemeinte 4 Sterne, weil ich begeistert bin dass das Ende mich so sehr gefangen nehmen konnte, dass ich tatsächlich alles zähe vergessen konnte.

Zum Hörbuch sei zu sagen, dass Hardin in diesem Band nun auch eine Stimme bekommen hat, die ich leider nicht so richtig mochte. Sie passte irgendwie nicht zu der Stimme in meinem Kopf.
Die Sprecherin von Tessa, bzw. der allgemeingültige Charakter, ist noch ein Stück besser als ich ihn aus Band 1 in Erinnerung hatte. Das ist wirklich unglaublich gelungen, noch nie hatte ich ein so gutes Hörbuch gehabt!


After truth

Elisa / seitengefluester_

18. Mai 2015

Ständiges Auf und Ab

Gerne möchte ich euch meinen Eindruck über "After Truth", den zweiten Teil der "After"-Reihe von Anna Todd, mitteilen.
Ihr solltet diese Rezension vielleicht nicht lesen, wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt oder gerade dabei seid.
Auch in diesem Buch gibt es zwischen Hardin und Tessa wieder zahlreiche Hoch und Tiefs, Streitereien, Trennungen und darauffolgenden Versöhnungssex, was allerdings mit der Zeit ziemlich lästig wurde, da sich diese Handlung oft wiederholt. Das Buch beginnt genau an der Stelle, an der das vorhergehende endet und verläuft dann immer ziemlich gleich, wie ich oben schon aufgeführt habe. Tessa und Hardin haben beide ihre Fehler und das wird auch in diesem Buch wieder deutlich. Tessa enttäuscht Hardin und andersrum. Alles nur wegen Missverständnissen, Eifersucht und den ständigen Aggressionen von Hardin. Im ersten Teil, war ich noch sehr auf Tessas Seite, doch mittlerweile habe ich mich ganz schön von ihr abgeneigt, weil sie einfach nur noch nervt. Ich habe das Buch für meine Verhältnisse doch recht schnell gelesen, weil man trotzdem immer dran bleiben musste. Das Buch ist aus beiden Sichtweisen geschrieben, was ich echt toll finde, da ich die Geschichte aus Hardins Sicht viel viel lieber lese. Das Buch endet, wie auch sein Vorgänger, mit einem Cliffhanger, der aber nicht ganz so dramatisch ist, wie bei After Passion. Ich konnte bei der Geschichte gut mitfiebern und dadurch, dass ich mit Personen mitfühlen konnte und gegen einige sogar so eine Art Hass entwickelt habe, war die Story auch fesselnd, wenn auch nicht ganz so gut, wie bei Teil 1. Alles in allem gebe ich dem Buch mit seinen stolzen 764 Seiten 3 von 5 Sternen. ⭐⭐⭐


After passion

Bookaholic.

18. Mai 2015

-life will never be the same–

Ø After Passion <


„Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl: An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar.
Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Doch er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. „

Titel: After Passion
Autor: Anna Todd
Preis: 12,99 €
Verlag: Heyne
Seiten: 704

- life will never be the same –


Wer jetzt schon mit den Augen rollt –Doch!
Sorry Leute, Hardin hat es mir auch schwer angetan!
Auch wenn ich mich erst fern gehalten habe, weil mich ein Hype um ein Buch immer nervt.
Ich gehöre normalerweise zu denen, die warten bis es vorbei ist. Und bei After wurde ja ein richtiges Theater veranstaltet – die Meinungen gehen von einem Stern und richtig mieser Kritik bis zu 5 Sterne und großartigen Lobliedern – also musste ich mir selbst meine Meinung bilden – und wo steh ich?
Ich kann sowohl die eine als auch die andere Seite verstehen und befinde mich irgendwie mittendrin, tendiere aber Richtung „Loblied“

Der Leser bekommt genau das was der Klapptext verspricht. Es ist keine neue Geschichte, sie wurde schon tausendmal erzählt, aber ich hab eben eine Schwäche für Badboy Storys.
Mir war von Anfang an klar, auf was ich mich einlasse
- Drama, Klischee, Herzschmerz und ein ewiges Hin & Her.
Die einen finden es nervenaufreibend, die anderen nur nervig
Und Ich? Ich fand es unglaublich unterhaltsam!

Als ich Tessa – Theresa Young.- kennenlernen durfte, dachte ich anfangs sie kommt nicht von dieser Welt. Für ihre 18 Jahre ist sie so unglaublich naiv, das es an manchen Stellen sogar weh tut. Tessa ist seit 2 Jahren mit ihrem Freund Noah zusammen, mit ihm wird sie erst nach der Hochzeit schlafen, Küssen in der Öffentlichkeit kommt für die Beiden nicht in frage. Eigentlich kann man ihre Beziehung, als rein platonisch bezeichnen, aber Tessa kennt es eben nicht anders . Noah war schon immer da. Sie hatte noch nie eine andere Beziehung. Mir kam es so vor als würde sie niemanden kennen außer Noah und ihre Mutter.
Theresa lebt das Leben, das ihre Mutter sich für sie wünscht – sie versucht es ihrer Mutter ständig recht zu machen und verliert dabei ihre eigene Meinung .

Hadin Scott hat mein Herz von der ersten Sekunde an schneller schlagen lassen.
Er ist eben ein richtiger „Bad Guy“ – gepierct, tättowiert und eben einfach total abgefuckt.
Ich hab von Anfang an in Team Hardin gespielt und das hat sich nach der letzten Seite auch nicht geändert.

Es ist eben alles total typisch. Die hübsche, kluge, naive Studentin trifft auf den Bad Boy der Uni. Und irgendwie ist er ja gar kein Bad Boy, weiß das nur selbst noch nicht.
Und natürlich wissen wir alles was passiert!
Aber man wird irgendwie unglaublich schnell süchtig und die 700 Seiten sind auf einmal zu ende gelesen – ich habe es in einer Nacht gelesen, ich konnte einfach nicht unterbrechen!
Die Geschichte hat irgendwas, ich kann euch nicht einmal sagen was genau – sie zieht einen komplett in ihren Bann.

Zu 80% geht es um das Hin und Her zwischen Tessa und Hardin, aber die gut gelungenen Nebencharakter machen aus der Story eine runde Sache!

Das Buch hat mich jedoch oft an mir zweifeln lassen.
Diese verdammte Tessa! Sie sah Dinge, die überhaupt nicht da waren und das wesentliche hat sie total übersehen – also kam das Ende für mich nicht sehr überraschend.

Anno Todd schreibt sehr flüssig, was es sehr einfach macht die 700 Seiten in einem Rutsch zu lesen und hat eine unglaubliche Gabe, den Leser süchtig zu machen.

Wenn mich etwas an diesem Buch wirklich gestört hat, war es das Buch selbst.
Ja es sieht hübsch aus, keine Frage, aber müssen 700 Seiten als Taschenbuch verpackt werden? Es war mühsam keine Leserillen ´zu bekommen und trotzdem hab ich es leicht rund gelesen. Jedoch noch schlimmer fand ich – das Material. Jeden Fingerabdruck! Das Buch saugt quasi alles ein – wirklich ärgerlich! Ich musste das Buch mehr als einmal sauber machen und das musste ich noch nie!


Es darf bitte niemand einen literarischen Höhenflug erwarten! Aber es ist unglaublich unterhaltsam, es macht Spaß in die Welt der beiden einzutauchen.
Es macht Spaß sich in Hardin zu verlieben, es macht Spaß sich von Tessa nerven zu lassen – es ist ein toller Auftakt einer Reihe. Eine Reihe, ganz nach meinem Geschmack!

Deshalb gebe ich 4 von 5 (: