AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

Nothing more

MonesBLogWelt

01. März 2017

Schwacher Auftakt

!!!ACHTUNG!!!SPOILERGEFAHR!!!
Landon wohnt zusammen mit seiner besten Freundin Tessa, welche mit seinem Stiefbruder Hardin zusammen war, in New York. Dort studiert er im zweite Studienjahr, mit dem Ziel Grundschullehrer zu werden, an der Uni. Im Coffeeshop jobben, Uni, lernen sind sein Leben - Freunde gibt es quasi keine. Er ist einfach der nette Junge von nebenan.
Eigendlich wollte er zusammen mit seiner Freundin Dakota eine gemeinsame Zukunft aufbauen, doch diese verließ ihn nach der Highschool, um am College lieber als Single starten zu können.

Als er im Coffeeshop Posey anlernt, kommt zufällig seine Ex Dakota herein. Erstaunt stellt er fest, das sie seinen Arbeitskollegen Aiden näher zu kennen scheint. Eifersucht keimt auf und beschäftigt ihm den Rest des Tages. Zu Hause rutscht er beim Duschen aus und Mitbewohnerin Tessa und ihre Freundin Nora sind sofort zur Stelle. Nora kümmert sich um ihn und flirtet ihn an. Ihm gefällt das und er kann endlich mal Dakota aus seinem Kopf bekommen.
Als er diese aber am nächsten Tag wieder begegnet, gehen sie spontan zusammen Kaffee trinken und schwelgen dabei in Erinnerungen an die geimsame Zeit. Alles ist so vertraut, bis Dakota ihn wegen eines Anrufs von Aiden sitzen lässt.

Daheim trifft er erneut auf Nora, die ihm in einem Moment der Zweisamkeit einfach küsst. Landon ist überwältigt, erst Recht, als sie ihn für abends einladen möchte. Er folgt ihrer Einladung in den Club, wo er nicht nur auf Nora und Tessa trifft, denn Dakota taucht dort auch auf, macht ihm eine Szene und läuft davon. Doch er bringt sie, die gut angetrunken ist zu sich nach Hause und läßt sie in seinem Bett übernachten. Als er morgens aufwacht, ist sie schon weg.
Dafür trifft er Nora in seiner Küche und kann sich endich mit ihr aussprechen, wobei sie sich gefährlich nahe kommen-bis Nora sich im letzten Moment entzieht.

Er will es gern nochmal mit Dakota versuchen und auch diese ist nicht abgeneigt. Aber irgendwie merkt Landon, das er sich gar nicht richtig auf sie einlassen kann und landet doch wieder bei Nora. Bei ihr spürt er, das da mehr ist. Doch sie will ihm lieber auf Abstand halten, obwohl es ständig zwischen den beiden funkt....

FAZIT/MEINE MEINUNG:
Landon hat mir in den vorangegangen Büchern, als Tessas besten Freund, schon nicht wirklich zugesagt. Für mich war er der pure Langweiler und einfach nur da.
In diesem Buch kommt er zwar besser weg und man lernt ihn endlich näher kennen, aber richtig gepackt hat mich diese ganze Hin- und Herstory nicht wirklich. Mir sind es zuviel Gedankengänge, was mit der Zeit echt nervig werden kann.
Nora hingegen kam mir sehr sympathisch rüber und ich hoffe das man im nächsten Buch etwas mehr in die Geschichte der beiden gefesselt wird.
Das Buch ist nicht total schlecht, konnte mich aber dennoch nicht richtig packen.
Mir gefällt der angenehme, flüssige Schreibtstil der Autorin.
Das Cover ist wieder mal schlicht gestaltet aber gelungen, wie schon bei den anderen Titeln auch.



Imagines

booksaremybestfriends

28. Februar 2017

Stell dir vor, du triffst deinen liebsten Star - Fangirl Alarm vorprogrammiert

Titel: Imagines: Dein Star ganz nah – Storys
Autor: Anna Todd und weitere Wattpad Autoren
Seitenzahl: 784 Seiten
Verlag: Heyne
Genre: Fan Fiction, Kurzgeschichten
Erscheinungstermin: 13. Februar 2017
Neupreis Dt: 11,99€ e-Book/ 14,99€ Broschiert
ISBN: 978-3453420038

Das Cover:

Pink, pinker, „Imagines“
Das knallpinke Cover schreit einen fast an, so grell und schön zugleich ist die Farbe, damit hebt es sich optisch von Anna Todds anderen Büchern farblich ab. Im Stil ähnelt es ihnen aber trotzdem. In schwarz ist ein verschnörkelter Spiegel auf das Cover geprägt, darin steht der Untertitel das Buches „Dein Star ganz nah“ und in alter Anna Todd Manier ist der Titel darunter in schwarzer Schrift sichtbar. Das angenehme weiche Material trägt dazu bei, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will, weil es sich so gut anfühlt.
Auch, wenn ich das Buch nicht sowieso unbedingt hätte haben wollen, wäre es mir durch sein Cover doch direkt ins Auge gesprungen. Übrigens passt die Metapher des Spiegels seht schön zur Gattung des Imagines.


Der Inhalt:

Vorweg vielleicht noch eine kleine Erklärung was Imagines überhaupt sind – ich wusste es vor diesem Buch auch nicht. Imagines sind meistens in der Fan Fiction angesiedelt und in der „Du“-Perspektive geschrieben, man wird als Leser in die Geschichte eingebunden, indem man als Du direkt angesprochen wird.

„Storys über Benedict Cumberbatch, Kanye West, Selena Gomez, Zayn Malik, Tom Hardy und viele mehr!

Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.“

Worum genau es in dem Buch geht ist schwer zu erzählen, denn eine Sammlung von Kurzgeschichten nachzuerzählen wäre ja ohne Witz und müsstest gar nicht mehr selbst lesen. Ich versuche euch nur ein paar Beispiele an Stars und Szenarien zu geben, die mir persönlich sehr gut gefallen habe, aber noch lange nicht alles verraten.


Jeder schwärmt doch heimlich für irgendeinen Star aus Film, Fernsehen oder der Musik, vielleicht auch für einen Sportler und genau diese unerreichbaren Menschen kannst du in „Imagines“ treffen.
Stell dir vor, du triffst Oscarpreisträgerin JLaw und ziehst mit ihr um die Häuser oder du begegnest deinem Kindheitsidol und ihr verliebt euch ineinander. Du bist Ehefrau deines Lieblingsserienhelden und er überrascht dich zu eurem Hochzeitstag. Oder ein superheißer Schauspieler und Tänzer verliebt sich in dich und lässt seine megaheiße Freundin für dich stehen, oder du bist die beste Freundin eines Weltstars.
Es geht aber nicht nur um Liebe und Freundschaft, es kann auch um die Rechte der Frauen und Selbstliebe – die Message dieser Geschichte hat mir besonders gut gefallen – oder um ein dystopisches Szenario.

Man springt von Geschichte zu Geschichte in eine ganz andere Rolle, von trotteliger Fast Food Verkäuferin hin zur begabten Tänzerin oder Maler und mal bis du ein Mann, mal eine Frau, mal jung, mal alt.

Mein Fazit:
Das Fangirl in mir hat mehr als einmal ganz laut aufgekreischt, bei den vielen Stars, die man in den Geschichten trifft. Alle sind vertreten, Männer, Frauen, Sänger, Schauspieler, Youtuber und und und…
Ich war im Sog der Geschichte und wollte immer wissen, wen ich gleich treffe, unter welchen Umständen und wie es ausgeht. Natürlich haben mir manche Geschichten besser gefallen als andere, aber das ist normal und hängt auch von den betreffenden Stars ab. Manche kannte ich auch gar nicht.
In einigen der Geschichten habe ich mich selbst wiedererkennt, in der Art der Figuren, ihren Eigenschaften oder ihrem Lieblingsstar.
Man lernt so viele kleine Dinge in den einzelnen Imagines. Den Mut zur Selbstliebe, dass Promis auch normale Menschen sind, dass auch Promis Ängste haben, aus Promis auch Fans werden können, jeder mal einen schlechten Tag hat.
Durch das Buch habe ich Wattpad für mich entdeckt, es gibt so viele Autoren, die tolle Geschichten schreiben, man muss sie nur erstmal finden.
Die Idee aus diesen Geschichten ein Buch zu machen, finde ich genial und sehr gut umgesetzt. An manchen Stellen muss man natürlich zwischen den Geschichten warten und sich bewusst machen, dass man immer von hier nach da springt, was ein gewaltiger Unterschied zu einem Roman ist, aber genau das macht die „Imagines“ in meinen Augen so besonders. Man schlüpft in alle möglichen Rollen, die dem eigenen Charakter entsprechen oder auch überhaupt nicht, man kann sein wer man will.
Das Buch habe ich in ersten Linie angefragt, weil Anna Todd als Autorin genannt worden ist, aber beim Lesen haben mich die Geschichten überzeugt und für sich eingenommen. Weil man aber leider nie weiß, ob und welche Geschichten einem gefallen, kann ich keine 5 Sterne geben, sondern „nur“ 4.


Nothing less

Books like Soulmate

28. Februar 2017

Landon, Nora und Dakota

„Nothing Less – (After 7)“ von Anna Todd
Preis TB: € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90*
Preis eBook: € 9,99 [D] | CHF 12,00*
Seitenanzahl: ca. 336 Seiten
ISBN: 978-3-453-41971-1
Erschienen am 12.12.2016 beim Heyne Verlag der randomhouse Verlagsgruppe
===========================

Klappentext:

Landons Leben in New York ist ein abgefahrenes Abenteuer. Noch immer steht er zwischen zwei ganz unterschiedlichen Frauen: mit Dakota verbinden ihn die Vergangenheit und viele besondere Erfahrungen. Nora zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Verlangen?

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Wie bereits der Vorgänger erahnen lässt, steht Landon zwischen zwei Frauen. Da ist zum einen Dakota, die er seit seiner Kindheit kennt und die viel miteinander erlebt haben. Zum anderen Nora, die ihn fasziniert und ihn wie magisch anzieht. Sie ist so ganz anders als Dakota, sie ist wild, geheimnisvoll, aber weiß genau was sie will. Und das ist Landon. Was er nicht ahnt, ist, dass Nora so einiges vor ihm verbirgt. Was verheimlicht Nora und wird Landon hinter ihr Geheimnis kommen? Aber noch viel wichtiger ist die Frage, für wen sein Herz wirklich schlägt!

===========================

Mein Fazit:

Ich liebe die After Cover. Nachdem mir der erste Teil von Landons Geschichte ganz gefallen hat, war ich gespannt auf das Finale. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Leider muss ich auch hier eine Kleinigkeit bemängeln. Es soll eigentlich um eine Dreiecksgeschichte gehen wo er zwischen zwei Frauen steht. Das kam mir persönlich zu wenig durch. Nora hat noch immer Geheimnisse die sie nicht preisgeben will. Dakota verfolgt ihre ganz eigenen Ziele. Und Landon muss eine Entscheidung treffen. Leider hat das Ende keine wirkliche Spannung aufkommen lassen. Für mich kam die Entscheidung nicht wirklich überraschend, da es identisch mit dem Ende von After Teil 4 ist. Dort hat man eigentlich schon die Auflösung für wen er sich entscheidet. Das fand ich persönlich etwas schade. Preis/Leistung muss ich leider auch hier bemängeln, wenn man die Seitenanzahl der ersten Bücher mit den letzten vergleicht. Bildet euch am besten eine eigene Meinung. Dennoch ist die After Reihe eine meiner Lieblingsreihen.

4 von 5. �� �� �� ��


Imagines

Happy Booktime

26. Februar 2017

Werde Teil der Story und triff deinen Star

[Rezension] Imagines: Dein Star ganz nah von Anna Todd

Broschiert: 784 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 13. Februar 2017
ISBN-10: 3453420039

https://www.randomhouse.de/Paperback/Imagines/Anna-Todd/Heyne/e503856.rhd#info

Klappentext
Storys über Benedict Cumberbatch, Kanye West, Selena Gomez, Zayn Malik, Tom Hardy und viele mehr!
Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.

Autor
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

www.annatodd.com

Cover
Auch wenn es mir fast schon weh tut es zu schreiben, würde mich jemand fragen, mit welchem Wort ich dieses Cover beschreiben würde, wäre es „fürchterlich“. Nicht nur, das ich dieses Pink vollkommen schrecklich finde, es weicht auch von der Gestaltung her sehr von den geliebten Covern der After-Reihe von Anna Todd ab. Ok, es fällt auf. Vermutlich in jedem Bücherregal leuchtet es direkt jeden an und fällt unter hunderten Büchern auch direkt ins Auge, aber für mich war das „Anna Todd“ auf dem Cover ein größerer Anziehungspunkt als der Rest der Gestaltung.

Meinung
Ich habe mich so sehr auf ein neues Buch von Anna Todd gefreut. Ihr Schreibstil zieht mich einfach komplett mit und auch wenn ich zwar weiß, das es nicht die größte Lektüre ist, so fühle ich mich von ihr immer gefesselt und gut unterhalten.
Das sie nach dem Erfolg ihrer Buchreihe das Zugpferd für Imagines ist, wundert daher nicht, denn von den anderen Autoren habe ich noch nichts gehört und wäre somit vermutlich auch ehr weniger auf dieses Buch gekommen.

Aber rattern wir erst einmal das Inhaltsverzeichnis und damit das Offensichtlichste ab: Zwischen den Buchdeckeln befinden sich 34 Kurzgeschichten unterschiedlicher Länge, welche von 33 Autoren geschrieben wurden. Lediglich Anna Todd hat zwei Geschichten verfasst.
Am Ende des Buches wird jeder Autor noch einmal kurz vorgestellt. Dies empfand ich erschreckender Weise sogar als das Interessanteste in Imagines, weil man hier selber ein wenig tätig werden kann, sich heraus gucken kann, welche Autoren einem gefallen haben und sich mit Hilfe der Links in den Kurzbeschreibungen ein noch besseres Bild von ihnen machen kann.

Auch wenn jede der Geschichten auf ihre Art und Weise anders ist, jeder Autor einen anderen Schreibstil hat und jeden zu bewerten den Rahmen dieser Rezension sprengen würde, so gibt es doch ein paar Punkte, die sich in jeder Story wieder finden:
Jede neue Geschichte fängt mit „Imagine...“ also „Stell dir vor...“ an und zeichnet sich dadurch aus, das der Autor den Leser als Protagonisten mit in die Geschichte nimmt. Im Stil von „Stell dir vor du sitzt auf einer Blumenwiese und hörst die Bienen summen.“ werden dem Leser die Geschehnisse nah gebracht und ihn durch die teilweise sehr detaillierten Eindrücke ganz tief in die Empfindungen und Erlebnisse der jeweiligen Story geführt.
Diese Erzählperspektive hat mir sehr gut gefallen, wobei ich glaube das man sich darauf einlassen muss, um sich innerhalb weniger Seiten so in die sich ändernden Situationen fallen lassen zu können und die Illusion vor seinem geistigen Auge wahr werden zu lassen.

Des Weiteren handelt jedes Kapitel von der Begegnung mit einem Star. Einige Namen waren mir bekannt, besonders Benedict Cumberbatch fand ich sehr interessant. Andere haben mir wiederum überhaupt nichts gesagt und mussten erst ergoogelt werden, damit ich ein Bild vor Augen hatte, mit dem ich dann etwas anfangen konnte.
Im Grunde bin ich nicht der Typ für Buschfunk über Prominente, jedoch habe ich in diesem Buch genossen, wie mit „Was wäre wenn“-Situationen gespielt wird und mich zum größten Teil gut unterhalten gefühlt.

Ein kleiner Wehmutstropfen war für mich allerdings, das ich mit mehr Geschichten aus der Todd-Feder gerechnet habe, da es ganz groß als „ihr neues Werk“ angekündigt wurde und sie mit ihren zwei Storys zwar mehr verfasst hat, als die übrigen Autoren, der Anteil am Gesamten aber so klein ist, das ich mich schwer damit tue Imagines als Anna Todd-Buch anzusehen.


Fazit
Eine tolle Erzählperspektive und abwechselungsreiche Geschichten laden dazu sich Tagträumen hinzugeben. Imagine hat Spaß gemacht und unterhalten und ist eine schöne Sammlung von Kurzgeschichten für zwischendurch oder um für kurze Zeit einfach mal den Kopf abzuschalten.


Imagines

Fairy-book

22. Februar 2017

Ich hatte mir mehr erhofft....

Als Fan von Anna Todd war ich natürlich schon gespannt auf Imagines Storys.
Ein Buch voller Kurzgschichten, aber nicht nur von Anna Todd geschrieben, sondern auch von einigen ihrer Wattpad-Kollegen.
Dort, wo ihre Karriere begann, gibt es viele talentiere Autoren, die ebenfalls auf den großen Durchbruch warten.
Naja, vielleicht sind einige davon auc hschon bekannt in der Szene, doch mir sagten die Namen leider nichts.
"Imagines Storys" ist eine Sammlung voller Fanfictions.
Geschichten, in denen bekannte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Kim Kardashian eine Rolle spielen.
Für Fans von Kurzgeschichten, die auch noch von Promis handeln, ist dieses Buch sicherlich ein Highlight. Nun mag ich zwar Kurzgeschichten, war aber doch ein wenig enttäuscht von diesem Buch.
Es sorgt für kurzweilige Unterhaltung und mir gefielen so einige der Geschichten auch ganz gut.

Aber: Das Cover und der Name Anna Todd sorgen natürlich für eine gewisse Erwartung, und ich hatte mir Geschichten in Annas "After"-Reihe-Stil erhofft.
Dies wird auch sicherlich bei vielen Fans die Kaufentscheidung beeinflussen.
Doch ganz ehrlich: Würde nicht Anna Todd auf dem Buh stehen, würde es sich vermutlich weitaus weniger gut verkaufen.

Nach so viel aber, kommt nun aber auch einiges Positives ;-)
Die Autoren haben alle "ihre" Stars verewigt, und wer sich für Promis interessiert, wird seinen Spaß daran haben, diese hier zu treffen. Einige kannte ich, wie zum Beispiel Selena Gomez oder Kanye West. Da fiel es mir natürlich leichter den Protaas ein Gesicht zuzuordnen.
Bei anderen Namen musste ich erst mal schauen, um wen es da geht.
Offensichtlich bin ich nicht mehr Up-to-date ;-)

Für Anna Todd Fans jetzt nicht wirklich ein Must-have, aber wer Fanfictions mag, wird mit diesem Buch sicherlich seinen Spaß haben.
Meine Bewertung: 3 von 5 Sterne!!!


After passion

Anna Zahn

21. Februar 2017

Meine Meinung

Ich habe das Buch in der Bücherei empfohlen bekommen. Am Anfang dachte ich, es würde mich nicht packen, aber nach den ersten 10 Seiten war ich schon wie besessen. Das Buch fesselt einen und man ist wie in einer eigenen Welt. Es ist wie eine Sucht. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und habe die komplette Reihe innerhalb einer Woche gelesen und bin jetzt traurig, dass es vorbei ist .
Ich danke dir/Ihnen für diese tolle Roman-Reihe. Ich wünschte, sie würde niemals enden. Schon lange hab ich mich nicht mehr für Bücher so interessiert, wie für diese hier. Wirklich Danke dafür!
Du/Sie hast den Spaß am Lesen wieder in mir geweckt !!!

Liebe Grüße Anna Z. ❤️❤️❤️


Imagines

love books

20. Februar 2017

Mich konnte es leider nicht überzeugen

Rezension zu Imagines, erschienen bei Heyne

Lass deiner Fantasie freien Lauf, und sei einmal der Star in deiner eigenen Story.! Genau das haben die Autorinnen und Autoren in dieser Storycollection getan. Sie holen uns ganz nah die Celebrities heran, die so viele lieben: Zayn Malik, Cameron Dallas, Kanye West, Selena Gomez, Benedict Cumberbatch und viele mehr.

Das Cover ist dem der After-Reihe sehr ähnlich. Das knallige Pink fällt einen sofort in die Augen.

Ich habe es mir etwas anders vorgestellt.
Die Geschichten sind alle unterschiedlich lang, die einen länger und die anderen kürzer. Allerdings muss ich sagen, dass sie mich nicht überzeugen konnten. Auch bei den beiden Geschichten von Anna Todd bin ich geteilter Meinung. Da ihr Name auf dem Cover auch dick gedruckt steht, war ich davon ausgegangen, dass mehr Geschichten von ihr dabei sind.
Durch das ständige: Du bist, Du hast, Du musst, Du kannst usw. kam ich mir eher vor wie ein Kind, dem man sagt, was es zu tun hat.

Mich konnte das Buch leider nicht so überzeugen.

https://www.amazon.de/Imagines-Dein-Star-ganz-Storys/dp/3453420039/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487577395&sr=8-1&keywords=imagines+anna+todd


Before us

Verena Brenner

20. Februar 2017

Ein wunderschönes Buch. Eins der besten.


Imagines

sarahs_buecher_universum

19. Februar 2017

Viele Geschichten mit den Stars

Inhalt:
Storys über Benedict Cumberbatch, Kanye West, Selena Gomez, Zayn Malik, Tom Hardy und viele mehr! Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.

Cover:
Ich finde das Cover von dem Buch sehr schön und ich persönlich Pink, deswegen ist es mir auch direkt ins Auge gestochen.

Meine Meinung:
Da es viele verschiedene Geschichten von unterschiedlichen Autoren sind, muss ich meine Rezension jetzt etwas anders schreiben und ich kann nicht auf jede einzelne Story eingehen.
Im Großen und Ganzen fand ich es recht unterhaltsam und manche Geschichten waren ziemlich kurz, deshalb wurde es auch nicht langweilig. Manche Geschichten fand ich persönlich zu übertrieben und ich konnte mich nicht in die Geschichte einfinden. Die meisten Geschichte fand ich jedoch recht unterhaltsam und mir hat die mit Chris Evans am besten gefallen. Ich habe mich nicht gefühlt, als würde es um mich in den Geschichten gehen, aber vielleicht lässt auch einfach meine Vorstellungskraft zu wünschen übrig.
Zusammenfassend ist es ein sehr interessantes Buch, da es definitiv mal etwas anderes war. Es ist ziemlich lang und manche Geschichten waren nicht meins. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.


Imagines

buecherpassion

19. Februar 2017

Deinen Stars ganz nah...

Meine Meinung:

Das Cover ist auf jeden Fall ein Blickfang und wirklich schön gestaltet. Allein deswegen wird man schon neugierig auf den Inhalt ...

Zum Inhalt

In diesem Buch stellen eine Handvoll bekannter Wattpad Autoren uns ihre Fanfictions zu den verschiedensten Stars vor. Jeder Autor hat seine eigene Story, mit eigenem Star und eigenem Abschluss. Ich muss sagen, dass ich von dieser Idee wirklich angetan war, denn die After Reihe von Anna Todd - meine absolute Lieblings Reihe - ist auch eine Fanfiction und von der war ich absolut begeistert.

Die Umsetzung hätte ich mir jedoch ein kleines bisschen anders vorgestellt. Ich hab des öfteren schon Fanfictions auf Wattpad gelesen, ein paar in diesem waren aber auch mir etwas zu suspekt und zu unrealistisch.
In diesem Buch sind die Fanfictions auch etwas anders gestaltet, was die Erzählerperspektive angeht und der Handlungszeitraum ist natürlich viel kürzer. Bei ein paar Geschichten habe ich mich etwas schwer getan, es gab aber auch welche, bei denen ich mir auf jeden Fall noch mehr gewünscht hätte.

Die Schreibstile der verschiedenen Autoren waren aber auf jeden Fall nicht schlecht, weshalb es einem auch nicht ganz so schwer viel voran zu kommen.

Fazit

Insgesamt ist dieses Buch zwar keine große Sensation, für zwischendurch, jeden Tag vielleicht mal eine Fanfiction, aber sicher nicht allzu verkehrt.
Es gab Geschichten, in die ich mich besser hineinversetzen konnte und die mir dementsprechend besser gefallen haben und welche, bei denen das nicht so gut gelungen ist.
Unterhaltsam war es auf jeden Fall und ich konnte in meine eigenen kleine Traumwelt eintauchen, für den ein oder anderen Star schwärmen und mein Fangirl heraus lassen. :D