AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

After love

Shelly Booklove

17. Juni 2017

Leider nicht so gut wie erwartet...

Zum Cover:
Das Cover ist im gewohnen Design gestaltet worden, jedoch in einer anderen Schriftfarbe. Das grelle Orange sticht gleich ins Auge. Mir gefällt das Design an sich sehr gut, allerdings finde ich, dass das Material des Umschlags (wie auch bei den anden Bänden) ziemlich unvorteilhaft ist. Man sieht jeden Fingerabdruck und das Cover wird somit schnell "hässlich".

Meine Meinung:
Als ich den zweiten Band "After truth" beendet hatte, verspürte ich sofort den Drang weiterzulesen. Anna Todds Schreibstil ist gewohnt locker und einfach zu lesen. Ich begann die ersten Seiten zu verschlingen, jedoch zog sich die Geschichte wieder endlos in die Länge und bald hatte ich jegliche Lust verloren weiterzulesen. Im Endeffekt war es für mich immer dieselbe Masche. Dieses Hin und Her zwischen Tessa und Hardin. Die explosive Liebe, die ständig in Trennung und Wiedervereinigung führt ist einfach irgendwann nervig. Die Streitereien werden immer abstruser und das Gefühl, der Weiterentwicklung fehlt. Zwar entwickelt sich Tessa im Laufe der Geschichte weiter, wird etwas erwachsener, aber vor allem Hardin macht es dem Leser schwer eine Weiterentwicklung der Beziehung zu erkennen. Nachdem über die Hälfte des Buches gelesen war, fühlte ich mich langsam ein (oder fand mich ab?). Ich kann nicht wirklich sagen, dass das Buch schlecht war. Es war lediglich eine langezogene Fortsetzung und Wiederholung des zweiten Bandes.
Gen Ende des Buches wird der Ansatz einer Wandlung Hardins vermittelt. Für mich ist dies allerdings wirklich viel zu spät.
Um meine Meinung kurz und Bündig zusammenzufassen.
Das ganze Buch hätte spannender gestaltet werden können. Innovativer. Die Wandlung Hardins war längst fällig und hätte früher einsetzen müssen.
Ich hoffe der vierte Band wird sich nicht ganz so in die Länge ziehen mit sinnlosen Streitereien.

Fazit:
"After love" war nicht ganz so wie erwartet. Die Geschichte war zäh und voller Wiederholungen. Das Buch war daher eher durchschnittlich und verdient somit
3 von 5 Sternen.


Imagines

szebrabooks

15. Juni 2017

Not my cup of tea

Stellt euch vor ihr Lest eine FanFiction, aber ihr lest nicht aus der Ich- oder Erzählerperspektive. Ihr lest aus der Du-Perspektive. Genau so sind die Kurzgeschichten (eher FanFictions) in diesem Buch aufgebaut. Von Benedict Cumberbatch bis Zayn Malik sind so einige Stars dabei, darunter auch die Kardashians, Ed Sheeran, Chirs Evans und noch viele andere.
Zuerst muss ich mal was zum Cover los werden: auf der Verlagswebsite sah es pink aus, aber als es dann ankam hatte es dieses krasse neon pink, was mich immer noch abschreckt. Es ist auf jeden Fall sehr auffällig und springt einem sofort ins Auge. Und es hat die typische Schrift von den After Büchern von Anna Todd. Apropos Anna Todd: ich finde es irgendwie blöd, dass ihr Name so groß drauf steht. Denn es ist nur eine Geschichte von ihr drin und der Fairness halber hätte man drauf schreiben soll, dass das Buch eine Geschichten Sammlung von diversen Wattpad Autoren ist. Wenn das Buch nämlich im Regal steht, dann sieht man nur den Namen Anna Todd.
Ich muss sagen, dass ich eine Weile gebraucht habe, um mich mit dem Stil anzufreunden. Es war komisch in dieser "Du-Perspektive" zu lesen, vor allem wenn man nicht mal wusste, dass so etwas existiert. Aber merkwürdiger Weise habe ich mich so mehr Teil der Geschichte gefühlt, als wenn es jetzt aus der Ich-Perspektive geschrieben wäre. Das mag vielleicht daran liegen, dass die Protagonisten (mal abgesehen von dem Star) alle namenlos sind, und man ihnen sozusagen seinen eigenen Namen gibt.
Auf jeden Fall habe ich ewig für das Buch gebraucht. Klar, es hat mehr als 700 Seiten, aber normalerweise lese ich Kurzgeschichten Sammlungen ziemlich schnell, weil da bei mir ein gewisser Lesefluss entsteht und ich dann Spaß daran habe von einer in die andere Geschichte zu springen. Hier aber hatte ich nicht immer Spaß beim Lesen, weil ich die Stars teilweise nicht "mag". Außerdem fand ich die Ideen teilweise echt komisch und ich hab mir gedacht, dass das jetzt so was von unrealistisch ist. Aber es waren auch Geschichten dabei, die mir echt gut gefallen haben. Das lag jedoch weniger daran, dass ich den Star toll fand, sondern, dass es einfach romantisch und süß war und auch mit jeder anderen Person toll geworden wäre. Apropos bezogen auf andere "normale" Leute: das habe ich irgendwie die ganze Zeit unterbewusst gemacht und wahrscheinlich konnte ich mich deshalb nicht mit allen Geschichten anfreunden, da so eine Situation wie schon gesagt ziemlich unrealistisch wäre.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch nicht wirklich meins war, aber dennoch hat es mich unterhalten. Deshalb vergebe ich 3 von 5 möglichen Sternen.


Before us

Tabea

14. Juni 2017

Muss nicht sein, aber für alle Afterfans

Hallo ihr Lieben,
schon seit Weihnachten liegt "before us" auf meinem SuB.
Es handelt sich um Band 5 der After-Reihe von Anna Todd, der noch einmal die Geschichte von Tessa und Hardin aus verschiedenen Sichten erzählt und gibt der Geschichte von Hessa eine neue Dimension.



Autor: Anna Todd

Verlag: Heyne

Preis: 12,99 Euro

Seiten: 396

Life will never be the same



Klappentext:
Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.


Meinung:
Das Buch ist in drei Teile eingeteilt. Der erste Teil before erzählt aus der Zeit vor Tessa und die Kapitel sind aus den Sichten von Nathalie, Molly, Melissa und Steph geschrieben, was ich zum einen interessant fand, anderer Seits aber auch ein bisschen unnötig fand.
Das Kapitel und die Geschichte von Melissa hat mir zum Beispiel sehr gut gefallen, da hätte ich gerne mehr von gelesen, doch das von Nathalie fand ich eher langweilig.

Nach den ersten sechzig Seiten geht es dann weiter mit dem Part during, dieser erzählt noch einmal, wie Tessa und Hardin sich kennengelernt haben. Es war gut gemacht, wie Anna Todd Szenen noch ein Mal aus der Sicht von Hardin geschildert hat, aber die Spannung zwischen den Beiden, wie man sie in den ersten Teilen der Reihe verspürt hat, hat mir ein wenig gefehlt. Ich, persönlich, hätte es schöner gefunden, wenn man noch mehr Szenen erlebt hätte, die es in dem ersten Band After passion nicht gegeben hätte.
Dieser Teil umfasst circa 270 Seiten.

Dann kam endlich der After Teil auf den ich mich besonders gefreut habe.
Die Kapitel sind aus den Sichten von Zed, Christian, Smith und Hessa geschrieben.
Das Kapitel aus Zeds Sicht hat mir nicht so gut gefallen, was wahrscheinlich daran lag, dass ich Zed allgemein nicht mag:)
Die Kapitel aus der Sicht von Christian und Smith dagegen haben mir sehr gut gefallen und konnten mich packen.
Und dann kam das beste Kapitel aus dem ganzen Buch. Schließlich trägt es auch den Namen HESSA<3 Ich glaube mehr muss ich an dieser Stelle nicht sagen.

Allgemein hätte ich mir vom Buch allerdings noch mehr Hintergrundwissen gewünscht.
Dadurch, dass man wenig neues erfahren hat, hat mir leider manchmal die Motivation gefehlt weiter zu lesen. Nachdem ich nach dem letzten Teil After forever noch viele Fragen hatte, wirklich sehr viele Fragen, wurde in diesem Buch kaum eine beantwortet. Klar, wollte Anna Todd dem Leser Freiraum für die eigene Geschichte geben, aber ich habe lieber eine klare Antwort.
Trotzdem kann ich dieses Buch natürlich jedem Hessa-Fan empfehlen und ich habe mich wieder von Anna Todds Schreibstil verzaubern lassen. Also wirklich Leute, diese Frau hat es drauf mit ihrem lockeren und leichten Schreibstil.

Bewertung:
Wie immer ein toller Schreibstil, aber Stellenweise etwas langweilig. Von mir bekommt before us 3 von 5 Sterne.


Nothing more

larissa_jeanette

13. Juni 2017

Rezension zu Nothing more von Anna Todd

Klappentext:
When he falls in love, he loves too hard
New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen.

Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Extrem aufregend. Fast wie eine Sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, aber der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.

Meine persönliche Meinung:
Ich fand es gut, dass aus einem Nebencharakter ein Hauptcharakter wurde und man somit mehr über die Person erfährt.
Der Schreibstil war wieder sehr gut und einfach zu lesen.
Ich bin schon sehr neugierig wie es mit Landon weitergehen wird und freue mich den nächsten Band zu lesen und wieder in seine kleine Welt hinzublicken.


Nothing less

Sarah Thiel

11. Juni 2017

Einzigartige Bücher!

Also ich habe alle Teile gelesen und mich hat jedes einzelne aufs Neue fasziniert, zwar das eine etwas weniger, dafür das nächste wieder umso mehr. Genauso war es auch bei Landon's Story. Nothing more war für mich enttäuschend, dafür war Nothing less der Hammer! Es hat mich wieder einmal komplett mitgerissen, nachdem es langsam anlief und immer besser wurde. Ich habe das Buch verschlungen, wie zuvor nur den 1. und 3. Teil, doch nun ist es leider vorbei.


Nothing more

romantische-seiten

11. Juni 2017

Landans andere Seite

Hardin und Tessa kennt man schon seit 5 Büchern und nun ist endlich Landon dran, uns seine Geschichte zu erzählen. Landon ist bei den anderen Bänden immer dabei, weil er mit Tessa befreundet ist und gleichzeitig der Stiefbruder von Hardin ist. Dadurch steht er immer zwischen den beiden, wenn sie sich wieder einmal streiten. Landon und Tessa sind jetzt in New York. Sie studieren an der New York University und teilen sich eine Wohnung. Landon fühlt sich ziemlich einsam. Denn außer Tessa und vielleicht noch Hardin hat er keine Freunde. Er fühlt sich als ziemlicher Langweiler, aber das ändert sich plötzlich, als sich zwei Frauen für ihn interessieren. Seine Ex Dakota und Nora, eine Freundin von Tessa.

Was die anderen Bände ausgemacht hat, ist in diesem Buch einfach nicht vorhanden. Die anderen Bände lebten von dem Gefühlschaos, das Tessa und Hardin verursacht haben. Da Hardin diesmal nur eine Nebenrolle hat, entfällt das ganze Drama der beiden. So ist es kein Wunder das dieses Buch ruhiger ist. Ganz so wie es auch Landon ist. Landon ist ruhig und besonnen. Das macht es aber nicht weniger spannend seine Geschichte zu lesen. Den auch sein Leben wird von den Frauen auf den Kopf gestellt. Zum einen gibt es seine Ex Freundin Dakota, die nun versucht ihn zurück zu bekommen, aber scheinbar viele Probleme hat. Auf der anderen Seite gibt es Nora, eine Freundin von Tessa. Nora scheint Geheimnisse vor Landon zu haben. Er weiß einfach nicht was er machen soll. Dakota ist seine große Liebe, die ihn verlassen hat. Alles ist so vertraut mir ihr. Auf der anderen Seite hat er immer ein Kribbeln im Bauch, wenn er Nora sieht. Wie soll er sich da nur entscheiden?

Landon war mir vom ersten Band an sympathisch und ich habe mich sehr gefreut seine Geschichte zu lesen und so mehr über ihn zu erfahren. Dakota empfinde ich als sehr unsympathisch. Ich finde es nicht gut, wie sie mit Landon umgeht. Ich glaube sie hat größere Probleme, als sie bereit ist zu zugeben. Nora, war mir sofort sympathisch. Aber sie scheint ein großes Geheimnis vor Landon zu verbergen. Ich hoffe sehr, das sich Landon für sie entscheidet.

Dieser Band hat mir auch gut gefallen, den er passt zu Landon. Der Schreibstiel von Anna Todd gefällt mir. Ihre Bücher lassen sich flüssig lesen. Ich bin schon sehr auf den Folgeband gespannt. Da ich unbedingt wissen möchte, für wenn sich Landon entscheidet und wie es mit Hardin und Tessa weiter geht.


After passion

Lea

10. Juni 2017

Wow!

Als erstes muss ich sagen, dass ich die komplette Reihe gelesen habe. Steht nur oben nicht zur Verfügung ��
Ich habe mir After Passion vor 2 Jahren beiläufig gekauft, da ich ein Buch für eine längere Fahrt brauchte. Im Endeffekt habe ich nicht viel gelesen, außer die ersten 10-20 Seiten und war relativ gelangweilt. 1,5 Jahre später kam eine Freundin auf mich zu, die mir von der Reihe berichtet hatte und sagte, dass ich unbedingt weiterlesen soll. Das habe ich getan und sieh an, den ersten Teil habe ich in 2 Tagen verschlungen. Daraufhin die Teile 2-4, alle in 2-3 Tagen.
Ich muss sagen, dass ich sonst eigentlich nicht das Genre 'Romane' lese, aber diese Reihe hat mich komplett überzeugt. Viele Rezensionen auf anderen Seiten enthielten den Satz "Eine klischeehafte Liebesstory, wie immer". Finde ich allerdings überhaupt nicht! In After Passion geht es nicht nur um das Goodgirl und den Badboy, die sich verlieben und zu Anfang Probleme haben. Die beiden Charaktere haben ihr eigenes Schicksal, was ich auf die Beziehung aufzwingt. Es spielen noch andere Faktoren mit außer das Badboy/Goodgirl-Image. Tessa und Hardin entwickeln sich zusammen weiter und werden gemeinsam reifer, erwachsener.
Beim Lesen dachte ich immer wieder: "Das Buch bestimmt meine Gedanken so sehr – ich muss es nochmal lesen." Aber da das Ende der Story so ausgesprochen gut war, verspüre ich den Drang nicht mehr so. Noch nicht direkt – wieder lesen werde ich es allemal! Das Ende war ausgeschmückt, es wurde sich viel Zeit genommen und überdacht. Hier ist es nicht so, dass die weiteren Handlungen plötzlich sehr überrascht kommen und 1-2 Seiten später das Buch endet.
Achtung Spoiler:
Die Zeit bevor Hardin und Tessa sich für 2 Jahre getrennt haben, wurde ausführlich niedergeschrieben. Die 2 Jahre, in denen sie getrennt waren, wurden immer wieder in kleinen Absätzen aufgegriffen, damit klar war, was die beiden in den 2 Jahren alleine gemacht haben. Somit ist das Ende, mit den 6 und 10 Jahresabsätzen vollkommen verständlich.
Spoiler vorbei!
Im Allgemeinen ist das Ende sehr gut geschrieben, da man für sich selbst ein Ende mit der Story schließen kann.
Auch das Vorurteil "Irgendwann wurde es lächerlich, Tessa hat viel zu oft falsch reagiert", las ich auf anderen Seiten. Meiner Meinung nach gibt es in einem Buch kein Falsch, da das Ende beliebig ist. Tessa hat sich 1-2 Handlungen unterzogen, wo ich mir dachte "Komm, jetzt krieg es aber auf die Reihe" Bei Hardin nicht anders. Aber ich denke, genau das macht ein Buch und dessen Spannungskurve aus.
Gestern Abend habe ich das Buch 'Before Us' zu Ende gelesen. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht ganz soooo begeistert bin. Was ich erstmal sehr gut finde, dass unter anderem auch Personen wie Steph, Zed, Molly, Natahlie und selbst die nur einmal in vier Teilen erwähnte Melissa ein Kapitel von 3-4 Seiten bekommen haben, in denen ihre Geschichte kurz erklärt wird. Damit es für den Leser verständlich ist, was diese Personen erlebt haben müssen, um mit Hardin auszukommen. Dann muss ich sagen, dass die darauffolgenden Seiten leider original die ersten 200 Seiten des ersten Buches - After Passion waren. Ich habe die Texte nicht abgeglichen und da Tessa's Leben und Gedanken völlig rausgenommen waren, denke ich auch nicht, das es 1 zu 1 übernommen wurde. Trotzdem wurde es oftmals sehr langweilig, da Before Us, meiner Meinung nach, größtenteils eine Wiederholung des ersten Buches ist, nur mit Hardins Gedanken dazwischen gequetscht. Zudem wurde das Buch in 3 Teile aufgeteilt, was ich nicht ganz verstand. Denn die Handlungen sind eindeutig alle nur aus dem ersten Teil. Der Anfang des College und die Partys wurden nunmal ziemlich in die Länge gezogen. Darum dreht es sich knapp 320 Seiten und danach geht es damit weiter, dass Hardin seine Lektion in den 2 Jahren gelernt hat, sie SPOILER heiraten und Kinder kriegen, naja. Was ich allerdings nochmal sehr aufmerksam fand, war das Kapitel über Christian Vance. Da sich erst relativ zum Ende rausstellte, wer er wirklich war, ist eine Aufklärung über die Verhältnisse zu Ken und Trish doch sehr gut gewesen. Sehr, sehr aufmerksam von Anna Todd.
Zuerst fand ich Landon's Sicht unnötig, aber mittlerweile denke ich, dass es bestimmt nicht so unnötig ist wie es scheint, wenn deshalb zwei neue Bücher erscheinen. Diese werde ich jedenfalls auch noch lesen und hier in Deutschland kann man für 12.99€ auch nichts falsch machen.

Im Endeffekt war die Buchreihe überraschend gut, regt zum Nachdenken an und durchaus auch zum Nachdenken über das eigene Verhalten. Wie oben beschrieben, war es keine allzu klischeehafte Liebesgeschichte. Anna Todd ist wirklich ein Phänomen der Literatur und ich wünsche mir weitere Bücher von ihr! Abgesehen von der Story, ist sie die erste Autorin, bei der ich weder am Schreibstil noch an der Lyrik etwas auszusetzen habe! Zumal bedenkt sie die kleinsten Details und die Mühe, die sich Anna Todd gegeben hat, macht sich bemerkbar!

Aber: In jedem Buch steht das offizielle Statement 'Eine Mischung aus Twilight und Fifty Shades of Grey'. Dem kann ich null Zustimmung geben, da es sich hier weder um Vampire handelt, noch um pure sexuelle Lust. Zudem würde ich Twilight eher unter Fantasy einordnen, auch wenn es eine Liebesgeschichte ist. Der Sex in den beiden Büchern ist komplett anders und in der After Reihe ist Tessa komplett unerfahren und fühlt sich durch tolle sexuelle Gefühle natürlich zu Hardin hingezogen. In FSOG ist Ana aber nicht unerfahren, nur was das SM Gebiet betrifft und baut somit eine ganz andere Verbindung zu Christian auf.


After passion

Sturmhoehe88

09. Juni 2017

Der Beginn einer interessanten Buchrihe

Zum Buch


Tessa Young ist ein „gutes Mädchen“: fleißig, klug, attraktiv. Mit besten Absichten und hoch motiviert tritt sie ihr Studium an der Washington State University an. Doch schon an ihrem ersten Tag an der Universität schlägt das Schicksal zu: Tessa trifft Hardin. Und Hardin Scott ist so ziemlich genau das Gegenteil, von dem, was Tessa sich für ihr weiteres Leben gewünscht hätte: Er ist unverschämt und unberechenbar – ein echter Bad Boy ...

Das Leben wird nie mehr so sein, wie es war

Allerdings ist Hardin auch ein verdammt gut aussehender junger Mann mit einem wirklich sexy Body. Er zieht die in der Liebe noch etwas unbedarfte Tessa geradezu magisch in seinen Bann. Es kommt, wie es kommen muss: Obwohl alles in ihr ganz laut „Nein!!“ schreit, kann Tessa Hardins Magie einfach nicht widerstehen. Sie gibt sich ihm hin – mit Leib und Seele. Und nichts wird danach mehr so sein, wie es vorher war ...

Meine Meinung


Tessa Young jung und naiv, plant eigentlich alles im voraus, so auch die Zeit an der Uni. Jedoch geht ihr Plan nicht so ganz auf, denn als sie auf den unwiderstehlichen Bad Boy Hardin trifft, verändert er ihr Leben, und alles scheint Vergessen.

Obwohl sich beide zunächst nur angiften, oder versuchen sich aus dem Weg zu gehen, klappt das eher bedingt, da sie sich immer wieder über den Weg laufen, egal ob in Tessas Wohnheim,oder auf irgendeiner Party in der Studenten Verbindung die Hardin bewohnt....


Doch einmal von vorn...


Tessa verlässt ihre Heimatstadt und somit ihr Elternhaus um in Washington an der WSU zu studieren. An der Uni angekommen, trifft sie zunächst auf ihre Mitbewohnerin Steph, die doch so ganz anders als die schüchterne Tessa ist. Steph ist Tätowiert, auffällig geschminkt bunt gefärbte Haare und alles andere als standesgemäß gekleidet. Diese Tatsache trifft auch auf ihre Freunde zu.

Der düstere sexy gepiercte und tätowierte Hardin, der „smarte“ Logan, der gutaussehende schleimende Zed, der nette Tristan und die zicke Molly, alle sind sie sogar nicht das, als Tessa sich als Freunde vorgestellt hat.


Jedoch verfliegt ihr Unmut sehr schnell, und schon bald macht sie bei dem Wahnsinn mit. Tessa geht des öfteren auf Partys, betrinkt sich oder zickt mal wieder Rum, wenn Hardin sie mal wieder nieder macht.


Zudem kann sie sich der Magie Hardins nicht entziehen und eilt wann immer er es verlangt, oder es ihm gerade passt zur Hilfe, so auch als Hardin das Haus seines Vaters verwüstet.

Hardin ist ein Impulsiver, launischer gutaussehender Tätowierter ganz und gar durchtriebener junger Mann, der in seiner Kindheit ein Traumatischen Einschnitt erlebte, als seine Mutter opfer eines Übergriffes wurde. Zudem hat ihn das Alkoholproblem seines Vater geprägt, und doch greift auch er des öfteren zur Flasche, wobei seine Ausrede doch alles andere als rechtfertigend ist.


Es kommt wie es kommen muss, Hardin verliebt sich in Tessa, will es aber nicht zugeben und benimmt sich deswegen weiterhin wie ein Arsch.

Tessa eigentlich glücklich mit Noah, fühlt sich zu Hardin hingezogen, weil er so ganz anders als Noah ist. Nach einigen On und Off kommen sie dann doch zusammen, jedoch ist das nicht von Dauer....


Mein Fazit


Anna Todd hat mit der After Reihe eine erneute Hyphe Welle los getreten. Die Reihe ist trotz einiger Wiederholungen und dem Klischeehaften Inhalt, ziemlich interessant, so das es mir zumeist schwer gefallen war das Buch aus der Hand zu legen. Der Schreibstil war Locker und flüssig, so das es einem sehr leicht gefallen ist, das geschehen zu verfolgen.

Die Handlungen waren angenehm und zumeist doch recht lustig, auch wenn ich beide gedanklich ab und an verflucht habe, wie dämlich sie sich doch gegeben haben.


Die Charaktere waren authentisch dar gestellt, so das ich sie mir sehr gut vorstellen konnte.


Alles in allen ist diese Reihe trotz einiger schlechter Rezensionen einfach empfehlenswert.

Von mir eine klare Kauf und Leseempfehlung


5 von 5 Sterne


After truth

Sturmhoehe88

09. Juni 2017

wieder ein super Band

Rezension zu After truth Band 2 von Anna Todd


Produktinformation
Taschenbuch: 768 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (14. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453491173
ISBN-13: 978-3453491175
Originaltitel: After (2)
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 5,2 x 21,7 cm
Preis: Taschenbuch 12,99€
Ebook 9,99€


Klapptext

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Meine Meinung

Ich war hin und her gerissen, als Hardins mieses Spiel ans Licht kam, und er Tessa damit so sehr verletzte. Sie glaubte ihm alles was er sagte, sie vertraute ihm, und er trat das, was ihm am wichtigsten auf der Welt war mit Füßen.
Tessa hat für ihn soviel getan und sich gegen ihr Mutter gestellt da diese gegen Hardin war. Und er hat nichts besseres zu tun, als alles zu zerstören, und wenn das nicht schon genug war, versucht er Tessa allen ernstes wieder für sich zu gewinnen.
Leider ist Tessa so von ihm abhängig das sie nach einem ewigen hin und her wieder zu ihm zurück geht, um sich von ihm und seinen typischen Bad Boy Gehabe wieder zerstören zu lassen.

Trotz einiger Wiederholungen und immer wieder kehrenden On und Offs ist auch dieser Teil der After Reihe sehr interessant und einfach nur zu Empfehlen.

Mein Fazit

After Truth Band 2 der Buchreihe ist trotz immer wieder kehrenden Wiederholungen, ein muss. Wer After Passion mochte und es nicht zur Seite legen konnte, wird auch hier nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist ebenso locker und flüssig wie schon in Band 1, zudem kommt auch hier der Humor, der Sarkasmus und alles drum herum nicht zu kurz.

Ich kann wirklich nur eine klare kauf und Leseempfehlung aussprechen

5 von 5 Sterne


After passion

Lisa

07. Juni 2017

Schönstes Buch

Die gesamte After-Reihe hat mich so in ihren Bann gezogen, wie kein Buch es je geschafft hat. Ich liebe die Bücher alle! Sobald ich meinen Führerschein habe, werde ich "Before us" und "Nothing less" lesen. Ich bin sicher, dass sie fast genauso perfekt sind. ANNA I LOVE YOU. THANK YOU FOR THESE WONDERFUL BOOKS.

In love
your lisa from Germany