AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

After passion

Carolin Stürmer Bücherwanderin

16. März 2015

Ein absoluter Pageturner, der süchtig macht

Anna Todd hat mit ihrer After-Quadrologie einen regelrechten Hype ausgelöst. Die Kritiken - egal ob positiv oder negativ - rufen Erinnerungen an die berühmte Trilogie "Shades of Grey" wach. Da ich die Bücher durchaus mochte, war ich neugierig genug, mich nun dem Debüt "After Passion" zu widmen.


Ich habe zwei Tage gebraucht, um die 700 Seiten zu lesen. Ich flog förmlich durch die Seiten und bemerkte gar nicht, wie schnell ich voran schritt.

Die beiden Charaktere raubten mir den letzten Nerv und schenkten mir doch so viel Spaß ihrer Geschichte zu folgen.


Theresa, genannt Tessa, ist so ein zuckersüßes Persönchen, dass ich manchmal dachte, so kann doch keiner in Wirklichkeit sein. Sie ist wirklich ein "Good Girl", mir war sie nur leider manchmal einfach zu glatt. Ihr durchstrukturierter Alltag ging selbst mir gegen den Strich und doch war es spannend zu sehen, wie sie nach und nach aus ihrem perfekt organisierten Leben ausbricht und Spaß hat.

Hardin dagegen, wäre eher mein Typ. Ich mag sein Style und seinen Musikgeschmack. Das er im Grunde ein selbstgefälliger Mistkerl, mit schlechter Vergangenheit ist, macht ihn unsympathisch und verletzlich zugleich. Sein Verhalten regt auf. Es weckt aber auch den Beschützerinstinkt und die Lust nach den Gründen dafür zu suchen.


Anna Todd schuf mit Tessa und Hardin ein Paar, die oberflächlich betrachtet, nicht unterschiedlicher sein können.

Sie lieben und hassen sich.

Sie werfen mit schlimmen Wörtern umher und können so triefend süß zueinander sein.

Sie stoßen sich ab und verspüren doch diese unerklärliche Anziehungskraft.


All das macht aus diesem Buch einen absoluten Pageturner. Und es ist noch nicht zu Ende. Ein böser Cliffhanger sorgt dafür, dass man sehnsüchtig auf den zweiten Teil wartet, der am 15. April erscheinen wird. 


Ich freue mich drauf, denn ich will unbedingt wissen wie es mit Tessa und Hardin weiter geht.

Mit "After Passion" hat Anna Todd einen absoluten Pageturner geschrieben. Es ist ein gelungener Start ihrer vierteiligen Reihe, dessen zweiten Teil ich jetzt mit Neugier erwarten werde. Ich hatte beim Lesen viel Spaß und vergebe deshalb 5 Sterne!


After passion

Book Experiences

16. März 2015

Ein ständiges Auf und Ab der Gefühle und eine wahre Geduldsprobe!

Die Kombination Good Girl und Bad Guy ergeben eine ziemlich simpel gestrickte Geschichte. Das ist zumindest meine Erfahrung, die ich bisher überwiegend gemacht habe. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber dennoch weiß man im Voraus meist schon was einen bei solchen Geschichten erwartet und worauf es letztendlich hinausläuft. After Passion hat nicht nur in der Blogger-Welt einen wahren Hype ausgelöst. Aufgrund dessen wollte ich ursprünglich die Finger davon lassen. Nicht selten schreckt mich nämlich genau das ab. Wie das bei solchen Büchern aber ebenso oft der Fall ist, ist die Neugierde schließlich doch größer und man möchte wissen, was tatsächlich dahinter steckt.

Möglicherweise lassen sich viele von den 704 Seiten abschrecken. Dies ist allerdings völlig unbegründet. Durch den lockeren Schreibstil von Anna Todd merkt man gar nicht, wie schnell die Zeit während des Lesens vergeht. Es ist zwar nicht in Form von Tagebucheinträgen geschrieben, hat mich aber dennoch was die Erzählweise betrifft ab und zu daran erinnert.

Vom ersten Zusammentreffen an ist klar, dass Tessa und Hardin zwei grundverschiedene Persönlichkeiten sind. Tessa hat sich bisher meist nach dem gerichtet, was ihre Mutter ihr vorgeschrieben hat. Bloß gegen keine Regeln verstoßen, unauffällig bleiben und fleißig lernen, um sich ein gutes Leben zu sichern. Hardin ist ein unfassbar schwieriger Charakter. Ich glaube, dass ich bisher noch keinen Protagonisten erlebt habe, der dermaßen launisch ist. Da hat er nicht nur Tessa, sondern auch mich auf eine Geduldsprobe gestellt. Es gab Situationen, da hätte ich ihn am liebsten richtig durchgeschüttelt und Tessa in Schutz genommen. Es zehrt unglaublich an den Nerven.

Das was sich zwischen den beiden entwickelt, ist wirklich alles andere als einfach und passt in keine Schublade. Es ist ein ständiges Hin und Her. Ich muss gestehen, dass es mir sogar eine Spur zu viel war. Wie gerade schon erwähnt, lag das aber hauptsächlich an Hardin und seinen plötzlichen Stimmungsschwankungen. Obwohl ich mich hierüber oft geärgert habe, würde es mich interessieren, welche Entwicklung er in den nächsten Teilen der Reihe durchmacht.

Für mich stellt sich abschließend die Frage, was denn nun an dem Hype dran ist? Ist er gerechtfertigt? Leider muss ich gestehen, dass ich es persönlich nicht ganz nachvollziehen kann. Es hebt sich nicht besonders hervor, aus der breiten Masse an Büchern aus diesem Genre, die auf dem Markt momentan weit verbreitet sind. Trotzdem eignet es sich als lockere Unterhaltungslektüre bei der man einfach mal abschalten kann. Und nach dem Cliffhanger am Ende muss ich natürlich wissen wie es mit Tessa und Hardin weitergeht.


After passion

Mirjana Schmies

15. März 2015

Bestes Buch aller Zeiten!

Ich liebe dieses Buch einfach! Ich habe damals schon auf Wattpad die Fanfiction gelesen und war überwältigt, aber das Buch ist ja genauso gut. Ich finde nur schade, dass die Namen nicht gleich sind. Ich mein Hardin hätte ruhig Harry bleiben können, was ich besser gefunden hätte, aber die Anfangsbuchstaben sind ja noch da.


After passion

Katharina

14. März 2015

Ein MEGA tolles Buch

Ich war in der Buchhandlung auf der Suche nach einem neuen Buch und da fiel mir sofort das Buch auf. Es hat ein wunderschönes Cover :) Ich habe kurz gelesen, um was es in dem Buch geht und entschlossen, es zu kaufen! Was sich nun als eine meiner besten Entscheidungen rausstellt :)

Das Buch macht süchtig ich habe es bis in die Nacht gelesen und kann es kaum erwarten bis die anderen 3 Bücher endlich auf Deutsch raus komme!!!!!!!

SUPER BUCH


After passion

Melanie Dureder

14. März 2015

W O W

Gibt es eine Leseprobe für das nächste Buch? Kann es nicht erwarten bis es im April erscheint!!!! Das Buch ist unglaublich gut!!!!


After passion

Sarah

13. März 2015

Sarah im Bücherland

Ich muss einfach anmerken, dass man in diesem Buch merkt, dass es eine Fanfiction ist/war, was für mich allerdings absolut nichts Negatives war, denn dadurch, dass der Schreibstil sehr einfach aber trotzdem mitreißend war, konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden und habe ebenso schnell begonnen, mitzufiebern.
Alle Klischees waren in diesem Buch enthalten: Gutes Mädchen & der Badboy, Lovestory und unüberwindbare Differenzen, eine Mutter die was gegen den neuen 'Umgang' ihrer Tochter hat, etc...
Jedoch hat mich dies nur bedingt gestört, denn ich persönlich wollte das Buch lesen, gerade weil ich solche Storys echt mag.
Ja, Tessa hat mich ein wenig genervt, aber irgendwie kam ich damit sehr gut klar.
Ich habe mich - während ich dieses Buch gelesen habe - weniger gefühlt als würde ich lesen, mehr als würde ich all das erleben.
Die Geschichte war so wahnsinnig spannend und mitreißend, dass ich gar nicht wahrgenommen habe, wie schnell ich auf Seite 704 gelandet bin.
Das Ende hat mich einfach nur mitgenommen und nun kann ich es gar nicht mehr abwarten, den zweiten Teil zu lesen.
Das Buch war einfach der Wahnsinn und ich muss zugeben: Ich bin verliebt in die Story!
Die Liebesgeschichte von Hardin & Tessa hat einfach bewegt, unterhalten und verletzt, einfach der Wahnsinn.
Übrigens muss ich auch zugeben, dass ich den Musikgeschmack der Protagonistin mag: The Fray ist schon länger meine absolute Lieblingsband!
Wie ich schon in meiner Rezension auf Instagram angemerkt habe: Für mich ist die Geschichte an sich nichts Weltbewegendes; sie ist da, um Jeden für sich selbst zu bewegen.


After passion

Manuela Bigler

13. März 2015

Ich habe die Geschichte schichtweg verschlungen. Obwohl sie sehr jugendlich anmutet, kann man sich doch nicht davon lösen – zu sehr stellt man sich immer die Frage, wie es mit den beiden wohl weitergeht. Weshalb der Cliffhanger, nach diesem aufwühlenden Ende, mich doch sehr gespannt zurückließ.


After passion

Nadine's Lesewelt

12. März 2015

Wechselbad ;)

Tessa hat lange auf diesen Tag hin gearbeitet, endlich kann sie ihrer Heimat entfliehen und an die Uni gehen. Ihre Mutter und ihr Freund Noah begleiten sie an ihrem ersten Tag.
An der Uni teilt sich Tessa ein Zimmer mit Steph und die ist ganz anders als ihre Mutter erwartet hat. Doch auch Stephs Freunde entsprechen nicht den Erwartungen. Unter ihnen ist Hardin und Tessa ist sofort fasziniert von dem sexy Bad Boy.
Steph schleift Tessa schließlich auf eine Party mit, auf der auch Hardin ist und nach und nach kommen sich die beiden näher. Doch Tessa ist doch eigentlich mit Noah zusammen, warum fühlt sie sich von Hardin dann so angezogen? Dabei kann er sie doch nicht einmal leiden. Außerdem streiten die beiden doch ständig. Doch irgendwie können sie nicht voneinander lassen.

Puh, ehrlich gesagt bin ich immer noch hin und her gerissen von diesem Buch. Noch nie war ich mir beim Schreiben einer Rezension so unsicher mit was ich dieses Buch bewerten soll.
Normalerweise setze ich mich an eine Rezension und weiß von Anfang an wie viele Sterne ich vergeben werde, so aber nicht bei After Passion. Aber kommen wir erst einmal zu den Charakteren.

Tessa war immer zielstrebig, sie hat viel gelernt um es an die Uni zu schaffen. Und sie will sich eigentlich von nichts von ihrem Ziel abbringen lassen. Doch dann lässt sie sich von Steph überreden mit zu einer Party zu kommen. So trifft Tessa wieder auf Hardin, aber lernt auch die andere Seiten des studieren kennen.
Tessa verändert sich durch das College, sie lernt mehr sie selber zu sein und das gefällt mir sehr gut. Allerdings ging sie mir Anfangs etwas auf die Nerven, sie fühlt sich zu Hardin hingezogen, küsst ihn sogar, hält aber immer noch an Noah fest. Sie kann und will sich hier einfach nicht fest legen. Und sie ist sehr naiv, sie rennt Hardin immer wieder hinter her und schüttelt man als Leser mehr als einmal den Kopf.

Hardin ist tätowiert und hat Piercings. Tessas Mutter ist geschockt, als sie das erste Mal auf ihn trifft. Auch Tessa wirkt geschockt, ist aber irgendwie fasziniert von dem sexy Bad Boy.
Hardin ist nicht gerade der freundlichste und hat eigentlich jede Woche eine andere. Ja, man kann schon sagen dass er ein richtiges Arschloch ist.
Beziehungen sind nicht sein Ding. Doch bei Tessa kommt er immer wieder an und bittet um eine Chance.

Hardin ist wirklich schwer einzuschätzen, meint er es ernst oder spielt er nur mit Tessa. Anfangs war er für mich wirklich ein Buch mit sieben Siegeln. Doch je weiter das Buch voran schritt, umso mehr hatte ich das Gefühl in besser zu verstehen.
Aber Hardin hat auch ein Geheimnis vor Tessa und ich hatte da so eine Ahnung, diese traf aber nicht ein, sondern es war etwas ganz anderes. Natürlich hat mich das am Schluss auch geschockt, aber ich habe ehrlich gesagt mit etwas ganz anderem gerechnet.

Steph ist Tessas Mitbewohnerin und die beiden verstehen sich eigentlich recht gut, obwohl Steph Tattoos hat und Tessa am Anfang ein paar Vorurteile ihre und ihren Freunden gegenüber hat.
Von Steph hätte ich mir eigentlich gewünscht das sie und Tessa bessere Freundinnen werden. Den Tessa braucht dringend eine richtige Freundin mit der sie so richtig reden kann.

Noah ist ein Jahr jünger als Tessa und schon seit Ewigkeiten mit ihr zusammen. Führ Tessas Mutter ist Noah der ideale Partner für ihre Tochter.
Aber Noah mochte ich nicht wirklich, er biegt sich Tessa so wie er sie sehen will und wenn sie etwas tut was ihm nicht gefällt, rennt er gleich zu ihrer Mutter.

Außerdem gibt es noch einige Mitglieder von Hardins Clique u. a. Zed, den ich irgendwie total mag. Oder Molly, die ich am liebsten auf den Mond geschossen hätte.
Und Tessas Mutter hätte ich am liebsten gleich hinterher geschickt. Warum? Das müsst ihr selber lesen.

Hardin und Tessa sind eine sehr explosive Mischung, gerade da die beiden so unterschiedlich sind streiten sie sich oft. Keiner will zurück stecken. Tessa ist neugierig und Hardin will nicht viel von sich preis geben. Hardin dagegen will oft bestimmt und kann ein Nein schlecht akzeptieren. Das alles führt immer wieder zu Streits zwischen den beiden. Doch meistens raufen sie sich schnell wieder zusammen, weil sie doch nicht ohneeinander können.

Irgendwann während des Lesens, so ungefähr ab der Mitte des Buches gingen mir diese Streiterei und das Drama mächtig auf die Nerven. Da hatte ich zwischendrin gar keine Lust mehr weiter zu lesen.
Doch ab einem bestimmten Punkt packt mich das Buch dann wieder, ich fieberte irgendwie mit dem beiden mit und wollte eigentlich auch das sie sich bekommen. Doch der Prolog hat da schon ein bisschen was verraten und das fand ich irgendwie schade.

Das Ende hat mir dann doch den Boden unter den Füßen weggerissen, weil ich das einfach nicht erwartet habe. Und auch wenn ich das Buch zwischendrin am liebsten zur Seite geschleudert hätte, hätte ich an dieser Stelle gerne weitergelesen um zu erfahren was jetzt passiert.
Aber da muss ich mich wohl noch einen Monat gedulden.

Auf jeden Fall war ich nach dem Beenden des Buches so aufgewühlt, das ich nicht richtig schlafen konnte, weil mich das Ende so mitgenommen habe und ich verschiedene Szenen aus dem Buch noch einmal überdacht habe. Plötzlich sieht man manches mit anderen Augen.

Fazit:
WOW, ich glaube ich habe noch nie eine solange Rezension geschrieben.
Zwar gingen mir gegen Mitte des Buches die Streitereien von Tessa und Hardin mächtig auf die Nerven, zeitweise kam ich mir da vor wie im Kindergarten. So konnte mich das Buch gegen Ende doch fesseln und mitreißen. Deswegen vergebe ich 4 Sterne für dieses Buch.


After passion

michaela bölke

11. März 2015

M. Bölke

Mega geiles Buch. Wunderschön geschrieben. Freue mich schon auf den nächsten Band.


After passion

Sabrina (Shosatsu.de)

11. März 2015

Tessa und Hardin machen Süchtig

Ich bin Süchtig. Süchtig nach Tessa und Hardin. Wow. Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Eigentlich wollte ich den Hype dazu nicht auch verfallen. Ich konnte mich schon bei anderen Büchern gut davor drücken. Auch der Klapptext hat mich null angesprochen. Aber ich weiß nicht warum, in einen Impuls habe ich es dann doch angefangen. Und mal ganz ehrlich? Das Cover ist ja auch zu schön. Also alle 4 später mit so einen Schwebenenbücher-Regal an der Wand Ich wollte nur den Prolog lesen, da ich eigentlich noch bei anderen Büchern dabei war. Eigentlich. Aus nur den Prolog wurden die ersten 10 Kapitel. Einfach so weg gelesen. Es ließt sich nämlich sehr flüssig und vor allem schnell weg. Jedes Kapitel hat einen miesen Cliffhanger so das man einfach weiter lesen MUSS.
3 Tage für 704 Seiten… So hat mich die Story in ihren Bann gezogen. Tessa ist eine 18. Jährige Studentin, ist recht behütet und unter vielen Regel der Gesellschaft groß geworden. Nun auf dem Campus wird sie mit anderen “Schichten” der Gesellschaft konfrontiert und sie scheint eine innere Neugier zu packen. Alles ist neu, die Leute, deren Lebensweise, deren Aussehen. Und dennoch findet sie Anschluss. Steph ihre Wohnheim-Zimmergenossin führt sie in ihre Clique ein und damit beginnt für Tessa ein neues Leben. Ein Leben das sie bestimmt und nicht ihre Mutter.
Tessa lernt Hardin kennen und ab da fahren wir Leser eine Achterbahn der Gefühle.
Noch nie hat mich ein Buch so mitgerissen. Ich habe geweint, ich war wütend, entsetzt, traurig, oder seufzte vor Hach-momenten, freute mich und lachte vor allem. Tessa ist so herzlich beschrieben, ihre ganze Art. Auch Hardin muss man einfach lieben, auch wenn man ihn ab und an eine reinballern möchte.

Leider war mir schon in der Mitte der Geschichte klar, wie es endet. Ich hatte schon meinen Freund (ja man, ich hab ihn so vom Buch vorgeschwärmt XD) meine Vermutung erzählt. Doch irgendwie konnte ich nicht damit leben, dass es erst im April weiter geht, so das ich auf Wattpad weiter lese.Trotzdem muss man nicht lange auf die anderen Bücher warten, diese erscheinen nämlich in April, Juli und August. Ich hoffe ihr werdet es auch so lieben wie ich.

Übrigens ist es ein Fanfiction zur Band One Direction Hardin ist an Harry Style angelehnt und auch die anderen wird man im Buch wieder finden.