AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

After passion

Silvia Varel

24. Februar 2015

Ein super Buch

Das Buch ist sooooo toll,emotional und fesselnt, dass ich es in 2 Tagen verschlungen habe. Ich kann es gar nicht abwarten den 2-3 Teil zu lesen und hoffe, dass es auch eine Verfilmung dazu geben wird. Ein großes Lob an die Autorin wirklich super geschrieben.


After passion

elisabeth

24. Februar 2015

ich war wirklich gefesselt und wahnsinnig fasziniert von diesem buch! bewundernswert wie die autorin es geschafft hat - den leser so in den bann zu ziehen! ich wusst bis zum schluss nicht, dass es davon mehr teile gibt - deswegen war ich vom ende etwas verwirrt! aber jetzt freue ich mich zu erfahren wie es weitergeht - ich hoffe so sehr, dass es bei der ehrlichen unendlichen liebe bleibt - und es nicht ein typisches hin und her mit einfach übertriebener eifersucht von hardin wird - die tessa ab und zu provoziert! aber das glaube ich nicht - die autorin hat mehr vor, bin sehr sehr gespannt!

es ärgert mich ein bisschen, dass ich diese serie nicht erst später in der buchhandlung endteckt habe - dann wenn schon alle teile verfügbar sind...so ist es wirklich schon fast eine folter - wenn man sich so sehr fallen lässt in einem buch und dann immer auf den nächsten teil monate warten muss ;)! also wenn es eine möglichkeit gibt die bände zu bekommen- bitte bitte mir unbedingt bescheid geben!!!

vielen vielen dank und absolute gratulation zu so einem berührenden roman!


After passion

Loryglory

20. Februar 2015

Das beste Buch seit langem!

Ich habe schon lang nicht mehr so ein gutes Buch gelesen! Es reist einen völlig mit!


After passion

Lisa Dauch

20. Februar 2015

Ich muss zugeben, dass meine erste Reaktion zu "After Passion" eher verhalten war, als ich davon erfuhr. Bad Boy trifft Mädchen von nebenan, schon wieder? Ja!.... Aber so viel besser! Ich war hin und weg und leider auch viel zu schnell fertig. Hardin ist der typische böse Junge, der eine verkorkste Vergangenheit hat und keine Gefühle an sich ran lässt. Tessa hat mich sehr überrascht! Anfangs war sie noch eine typische Streberin, Perfektionistin und durch den Einfluss ihrer Mutter auch sehr voreingenommen gegenüber tätowierten, Alkohol trinkende und verrückten College Leuten. Aber wie es so ist kommt sie genau mit diesen Leuten in Kontakt. Und Hardin. Grenzen verschwimmen und Trasse lehnt sich gegen ihre Mutter auf, die natürlich gegen die Liebe ihrer Tochter ist. Ich kann gar nicht sagen wie beeindruckt ich war. Natürlich ist das Thema kein neues, aber was die Autorin daraus gemacht hat! Ich lese sehr, sehr viel New Adult Romane und Sachen die in diese Richtung gehen. Aber das war mal wieder was ganz anderes. Die Story hat mich so mitgenommen, weil Anna Tode es geschafft hat, dass man sich in die Protagonisten hineinversetzen kann, sodass man diese Gefühlsachterbahn (denn das war es, weil Gardinen sehr, sehr viel Mist baut und Tessa das nicht einfach so hingenommen hat) selber gespürt hat. Ich kann mich nicht daran erinnern schon mal so fertig gewesen zu sein nach dem Lesen. Ich war fix und fertig. Super Ende! Wodurch ich jetzt sehr, sehr neugierig auf die Fortsetzung(en) bin. So etwas empfehle ich sehr, sehr gerne weiter!


After passion

Sarah von Sunny´s Bücherschloss

20. Februar 2015

Schon vor Erscheinen des Buches war für mich klar, dass ich es unbedingt haben muss, das lag allerdings nicht nur an dem tollen Cover, sondern auch an den vielen Diskussionen auf Facebook.
Außerdem liebe ich solche Story´s einfach.
Das Cover dieses Buches liebe ich aber ganz besonders,denn die Farben sind für mich absolut perfekt gewählt und auch das restliche Design gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist vor allem mal was ganz anderes und sieht verdammt gut im Bücherregal aus.
Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich zuerst dann doch etwas abgeschreckt und musste das Ganze erst einmal sacken lassen, aber ich kann euch sagen, lasst euch davon nicht täuschen.

Als ich dann mit dem Buch begonnen habe, waren die ersten 10 Seiten etwas gewöhnungsbedürftig, ich weiß auch nicht, wie ich das sonst beschreiben soll, denn nach diesen besagten Seiten war ich komplett im Buch abgetaucht und hatte echt Probleme, mich auf anderes als die Story um Tessa und Hardin zu konzentrieren.
Beide sind von Grund auf verschieden, scheinen aus unterschiedlichen Welten zu kommen und doch habe ich die ganze Zeit gebetet, dass sie es schaffen, diese sichtbaren Hürden zu überbrücken.

Tessa fand ich zu Beginn des Buches wirklich etwas sonderbar, ein Mädchen, das einen bedeutenden Schritt in ihrem Leben macht und wirklich komplett unschuldig ist, sie kennt nichts und hat bisher keinerlei Erfahrungen, nicht nur in sexueller Hinsicht, sondern auch bei so ziemlich allen Dingen.
Nach den ersten 2 Kapiteln konnte ich dann aber doch mit ihr warm werden und habe sie im Laufe des Buches lieben gelernt.
Oftmals hatte ich wirklich Mitleid mit ihr aber ich hab sie teilweise auch für ihr Handeln verflucht.
Die imaginäre Bratpfanne war auf jeden Fall nie weit entfernt.
Allerdings finde ich, dass Tessa eine tolle Protagonistin ist, die perfekt in diese Romanze passt.

Hardin hingegen habe ich direkt beim ersten Auftauchen geliebt, ich mein, wie ist es auch anders möglich, der Kerl ist einfach Sex pur.
Immer wieder habe ich gedacht, dass Hardin der perfekte Mann ist, auch wenn seine Art ein wenig eigenartig ist. Also nicht für jede ein Traumtyp.
Im Verlauf des Buches habe ich aber auch bei ihm immer wieder zur imaginären Bratpfanne greifen wollen.
Außerdem habe ich ihn im Laufe des Buches immer besser verstanden und wollte ihn zeitweise einfach nur in den Arm nehmen.
Bevor ich jetzt zu sehr spoiler, hör ich besser auf, ich kann nur sagen, dass jeder Bad Boy einen Grund hat, dass er so ist, wie er ist.

Beim Lesen des Buches habe ich gelacht, geweint, geschimpft und war emotional des Öfteren vollkommen am Abgrund. Meine Gefühle haben wirklich verrückt gespielt und haben sich auf eine Achterbahnfahrt begeben.
Wer jetzt aber ein Buch wie "Shades of Grey" erwartet, der liegt Meilenweit daneben, denn in diesem Buch geht es nicht um die nicht ganz gesellschaftsfähigen Vorlieben eines reichen Mannes, sondern eher darum, dass zwei Menschen, die mehr gemeinsam haben, als sie denken, voneinander für´s Leben lernen.

Der Schreibstil von Anna Todd hat mich auch mitgenommen, ich habe mich nicht nur wie ein Zuschauer gefühlt, ich war wirklich mittendrin.
Je weiter ich im Buch kam, desto schneller habe ich gelesen, obwohl ich eigentlich langsamer lesen wollte, damit die Wartezeit bis zum zweiten Teil nicht so lang ist.
Ich hoffe, dass die Zeit bis April schnell vorbei geht, denn ich kann es gar nicht abwarten, bis After Truth erscheint. Das Ende von After Passion habe ich gleich 3 Mal gelesen, weil ich irgendwie nicht damit klar gekommen bin, dass es vorbei ist.
Ich sag euch, mit so einem Ende des ersten Teils habe ich nicht gerechnet.

Ich hoffe, dass ich euch ein wenig neugierig machen konnte und vielleicht gebt ihr After Passion ja die Chance, euch auch zu verzaubern. Allein Hardin ist es wert, dass ihr das Buch lest.


After passion

Sunshine587

19. Februar 2015

Naja... Abklatsch von Fifty Shades of Grey!

Ich finde es ist ein totaler Abklatsch von Fifty Shades of Grey!
Das Buch stimmt in fast allem mit SoG überein.
Da ich SoG liebe, kann ich diesem Buch nur 2 Sterne geben, denn ich dachte die ganze Zeit ich lese SoG.....


After passion

Mandy

19. Februar 2015

Ein tolles Buch warte gespannt auf den nächsten Teil der leider erst im April kommt!


After passion

Rose

19. Februar 2015

Die ersten 200 Seiten dachte ich beim lesen doch sehr an Shades of Grey ziemlich viele Parallelen...und auch dieses anfängliche hin und her zwischen Tessa und Hardin war teilweise zu viel. Auch das Ende des ersten Teils war für mich ziemlich schnell klar. Allerdings muss ich auch sagen das mich ein Buch lange nicht so gefesselt hat wie dieses. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Die Reihe hat mich gepackt und ich warte ungeduldig auf die Veröffentlichung der weiteren Teile.


After passion

Sabrina

19. Februar 2015

Leidenschaftlich und aufregend

Tessa und Hardin sind ein leidenschaftliches Traumpaar. Sie das Good Girl und er der Bad Boy, den Tessa nur schwer vertrauen kann. Dabei gibt es auch gemeinsamkeiten wie ein eher kaputtes Elternhaus. Ich liebe das Buch und hoffe wie wohl viele das der zweite Teil früher als geplant erscheint...


After passion

Kate Rupp

17. Februar 2015

Hat einen unglaublichen Suchtfaktor.

„After passion“ von Anna Todd wird - genauso wie Shades of Grey es getan hat - die Leserschaft spalten. Die Einen werden die Geschichte um Tessa und Hardin lieben. Die Anderen werden sie hassen. Ich glaube, so richtig was dazwischen wird es nicht geben. Ich gehöre zu den Ersteren, kann die Anderen jedoch auch verstehen.

„After passion“ trieft und strotzt nur so vor Klischees. Es ist keine neue Geschichte, sondern eine die schon tausend Mal erzählt wurde. Im Grunde bekommt der Leser genau das, was man sich von der Kurzbeschreibung verspricht. Einige werden das Hin und Her als nervenaufreibend empfinden. Tessa als naiv bezeichnen. Aber wisst ihr was? Who cares!

Ich hab mich wieder wie ein Teenie gefühlt und jede einzelne Seite dieses 700-hundert dicken Buches verschlungen und ja, ich hab es geliebt. Trotz oder auch vielleicht wegen der ganzen Klischees, es war mir schnurzt. Ich war eher wie in einem Rausch und konnte einfach nicht aufhören zu lesen. „After passion“ hat einen enormen Suchtfaktor, sodass das Buch einfach im einem Rutsch gelesen werden muss.

Tessa und Hardin sind typische Charaktere für solch eine Geschichte, die Rollen der Beiden sind klar verteilt. Mich hat es aber überhaupt nicht gestört, denn die Beiden haben dennoch etwas Eigenes und Besonderes an sich. Und auch wenn die Beiden den größten Teil der Geschichte einnehmen, so runden die vielen verschiedenen und interessanten Nebenfiguren das Ganze ab.

Natürlich hat auch Erotik einen nicht ganz unwesentlichen Anteil in „After passion“ , jedoch weit weniger als zu Anfang vermutet. Zudem sind die Szenen wirklich ansprechend dargestellt und nehmen auch keinen allzu großen Raum ein. Die Geschichte bezieht sich eher auf das Zwischenmenschliche.

Der Schluss endet mit einem Paukenschlag und einem bösen Cliffhanger, sodass sich der begeisterte Leser sofort den zweiten Band „After truth“ direkt im Anschluss wünscht. Ich persönlich kann den Hype um Tessa und Hardin verstehen. Nicht umsonst ist Anna Todd eine Sensation auf Wattpad. Die Geschichte um Tessa und Hardin hat dieses besondere Etwas. Vielleicht ist dieses besondere Etwas nicht für jeden Geschmack, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es viele Leser ebenso begeistern wird.

Ich kann die Kritiker verstehen, die es mit Sicherheit zuhauf geben wird. Wenn ich jedoch bewusst an „After passion“ heran gehe und mir klar mache, dass es eben viel Herzschmerz, Liebe, Drama und ein Hin und Her gibt, dann erhält der Leser eine Geschichte, die vielleicht nicht unbedingt das Rad der Zeit neu erfunden hat, aber dafür einige äußerst unterhaltsame und lebhafte Lesestunden und eine Geschichte, die absolut süchtig macht.