AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

The Brightest Stars - attracted

Bookaholic.

10. Oktober 2018

Ich glaube an diese Geschichte!


Ein Neuer Roman von Anna Todd? "Das muss ich lesen"
Genau das war meine Reaktion, als ich von "The brightest stars attracted" gehört habe - ich musste einfach heraus finden, ob Anna Todd es wieder schafft mich so süchtig zu machen.
Deswegen hab ich auch direkt mit dem Lesen begonnen, als ich es in den Händen hielt - allerdings konnte ich mich auch nach mehreren Kapiteln nicht so fallen lassen, wie ich es gerne getan hätte.
Obwohl man sofort wissen möchte " WAS IST PASSIERT??"


Woran das lag? Die Kapitel waren wahnsinnig kurz
- das ist natürlich Geschmacksache , aber meinen Lesefluss hat es anfangs enorm gestört, vor allem weil für mich, die meisten Kapitelwechsel nicht verständlich waren.
Aber ich konnte mich daran gewöhnen und dabei hat mir vor allem Karina geholfen.


Karina ist eine Protagonistin, die ich Anna Todd so nicht unbedingt nach Tessa ( After Reihe) zugetraut hätte. Es kommt selten vor, dass ich mich in einem Genre so sehr mit einer Protagonistin identifizieren kann. Karina ist unsicher, hat Ängste, hat Zweifel. Sie ist ein absoluter Kopfmensch - hat die ein oder andere merkwürdige Angewohnheit, die ich selbst kenne und ich glaube, dass viele sich in ihr wiedererkennen würden. Ich konnte ihrem Gedankenkarusell immer folgen.
Karina war mein kleiner Lichtblick in dieser Geschichte
- auch die Nebenfiguren haben Spaß gemacht,
sie haben alle ihre ganz eigene Geschichte erzählt.
Aber für mich leider nicht laut genug.

Die ganze Geschichte war nicht laut genug für mich.


Ich hab auf jeder Seite das Potenzial dieser Geschichte und in den Charakteren erkannt, allerdings wurde das von Anna Todd in meinen Augen nur selten genutzt.
Ich hatte stellenweise das Gefühl, als wär dieses Buch noch nicht fertig - es hat irgendwie etwas gefehlt . Für mich hat es sich so angefühlt, als würde ich nur ein Gerüst sehen und dabei wollte ich so sehr, dass die Lücken gefüllt werden.
Denn ich hab immer gespürt, was sie mir mit den Charakteren zeigen möchte, wie sie sie gestalten wollte - welche Emotionen sie erschaffen wollte.
Aber ich konnte mich nicht fallen lassen.
Ich schwamm immer ein bisschen über der Oberfläche, obwohl ich wirklich Zeile für Zeile wusste, dass da mehr war.

Man springt von einer großen Emotion zur nächsten
- ich hab die Liebe gespürt, den Schmerz, die Wut
- aber ich wusste nie wie ich dahin kam.



" So langsam hasste ich dieses Haus . Deshalb zerfiel es auch genau wie ich selbst."
[ Seite 308 ]



Es gab für mich zu viele Ziele, aber zu wenig Weg.
Dabei finde ich, dass dieses Buch wirklich so viel Potenzial hat
- man spürt Anna Todd auf jeder Seite, man merkt, dass sehr viel von ihr in dieser Geschichte steckt - ein Lieblingssänger hier und eine Erfahrung aus ihrem Leben da und das hat für mich "The brightest Stars attracted" so interessant gemacht. Auch die Hintergründe der Geschichte empfand ich als spannend, als neu.


"The brightest Stars attracted" hätte so intensiv, laut , groß und hell sein können.
Es war für mich nur ein Schatten seines Potenzials, seiner Möglichkeit.
Trotzdem oder vielleicht genau deshalb freue mich auf den zweiten Teil, denn ich glaube wirklich an diese Geschichte und ihr Potenzial!


After love

Stefanie W.

10. Oktober 2018

Die stürmische Fahr der Gefühle geht weiter

Zum Inhalt

Die rasante Fahrt der Gefühle von Tessa und Hardin geht weiter. Tessa und Hardin streiten sich heftig und sie geht ohne ihn nach Seattle und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch das Ganze ist leichter gesagt als getan. Als sie in ihre alte Wohnung fährt, muss sie etwas schlimmes über ihren Vater erfahren, dass ihr Buchstäblich den Boden unter den Füßen wegzieht. Auch Vance und Trish haben ein Geheimnis, welches für viel Furore sorgen wird.

Meine Meinung

Band drei der After Reihe von Anna Todd ist After Love und auch hier geht es rasant im Leben von Tessa und Hardin weiter.

Das Cover des Buches ist wie bei allen anderen Bänden in Schwarz gehalten mit einer bunten Schrift. Der Schreibstil ist locker zu lesen, sodass man die Zeit einfach vergisst.

In diesem Teil der Geschichte trifft man bekannte Figuren wieder. Wie z.B. Vance, Kimberly, Smith, Trish, Karen, Landon, Jen, Steph und Zed. Doch auch die neuen Protagonisten Max und Sascha trifft man in diesem Teil. Das Drama um Tessa und Hardin kommt dabei natürlich nicht zu kurz, wobei es dennoch deutlich schwächer ist.

Am meisten begeistert hat mich Hardins Entwicklung. Mit jedem kleinen Schritt, den er vorwärts geht, erwärmt er nicht nur Tessa Herz.

Auch für Tessa scheint es eine große Veränderung zu geben, wobei in diesem Teil nicht weiter darauf eingegangen wurde. Die schreckliche Erkenntnis von ihrem Vater jedoch zieht ihr den Boden unter den Füßen weg, auch hier der weitere Verlauf noch nicht ersichtlich.

Auch die Verbindung zwischen Hardin und Vance nimmt ungeahnte Bahnen auf. Zum Ende des Buches erfährt man, worum es geht und wird dann ziemlich schnell allein gelassen. Also bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als schnell zu Band vier zu greifen und weiterzulesen.

Fazit

Auch dieser Teil ist wieder ausgesprochen gefühlvoll von Anna Todd geschrieben. Dennoch bleibt Band eins der aufregendste. Natürlich nur, weil man das Drama um Tessa und Hardin noch nicht so intensiv kennt wie bei Band drei. Dennoch lohnt es sich natürlich auch dieses Buch zu lesen, da es einfach den Leser auf eine andere Art und Weise in die Gefühlswelt der Protagonisten hineinzieht. Auch dieser Teil hat mich wieder zu 100 Prozent überzeugt und bin jetzt schon traurig, dass die Geschichte um Tessa und Hardin bald vorbei ist. Band vier ich komme!


The Brightest Stars - attracted

Myri liest

9. Oktober 2018

Kann leider nicht überzeugen!

Da mich mit den After-Büchern eine ganz große Liebe verbindet, habe ich mich sehr gefreut, als ich in der Verlagsvorschau gesehen habe, dass eine neue Serie von Anna Todd veröffentlicht wird!
"The Brightest Stars - attracted" ist der erste Band innerhalb der neuen Reihe von Anna Todd, die aus voraussichtlich insgesamt drei Teilen besteht. Für den zweiten und dritten Band sind leider erst Erscheinungstermine für 2019 und 2020 angesetzt.

Das Cover sieht richtig schick aus und ist genauso wie die After-Reihe in einem matten Schwarzton gehalten! Die Akzente aus goldenem Glitzer sind total hübsch und lassen das Cover gleich viel aufregender wirken!

Um was geht es? Karina hat keine Lust auf eine Beziehung, weshalb sie sich voll und ganz auf ihre Karriere konzentriert. Doch als der schweigsame und mysteriöse Kael auftaucht, fühlt sie sich direkt von ihm angezogen. Als sie sich auf ihn einlässt, wird sie mit seinem Leben und seiner Vergangenheit als Soldat auseinandergesetzt ...

Die beiden Hauptcharaktere haben mir ganz gut gefallen! Karina ist eine bodenständige junge Frau, die mit einigen Selbstzweifeln und einer schwierigen familiären Situation zu kämpfen hat. Schon relativ früh versucht sie ein Leben unabhängig von ihrem Vater und ihrer Steifmutter zu führen, was ihr mit einem eigenen kleinen Häuschen und ihrem Job als Massagetherapeutin auch gut gelingt.
Kael konnte ich von Anfang an so gar nicht einschätzen! Er wirkt geradezu gefühlskalt, weshalb man sich über jede kleineste Regung bei ihm freut. Als Gegenteil eines Bad Boys besitzt er einen freundlichen und aufmerksamen Charakter.
Mit dem Zusammenspiel der beiden Protagonisten konnte ich leider überhaupt nichts anfangen! Der Funke ist bei mir einfach nicht übergesprungen, weshalb ich mich auch sehr schwer damit getan habe, mich für ihre Beziehung zueinander zu interessieren. Auch das Tempo, in dem sich die Beziehung zwischen Karina und Kael entfaltet, konnte ich nicht nachvollziehen. Wieso verlieben sich die beiden ineinander? Was finden sie am jeweils anderen anziehend?

Anns Todds Schreibstil besticht durch einen einfachen Satzbau, sodass sich das Buch leicht und locker lesen lässt! Die kurz gehaltenen Kapitel regen einen dazu an, immer wieder das nächste Kapitel lesen zu wollen, sodass ein Lesefluss entsteht.
Zwar schreibt Anna Todd mit einer ganzen Menge Emotionen, von denen leider keine einzige bei mir angekommen ist! Auch der Erzählstrang wirkt sehr holprig und abgehakt, sodass keine runde Geschichte entsteht. Statt dass die Handlung vorwärts gebracht wird, werden lieber Nebensächlichkeiten ausführlich beschrieben.

Mein After-Fangirl-Herz blutet: "The Brightest Stars - attracted" von Anna Todd lässt sich zwar gut lesen, kann aber vor allem durch eine eher nichtssagende Story nicht überzeugen!


The Brightest Stars - attracted

Gackelchen

8. Oktober 2018

Besser als erwartet

Worum es geht:
Karina wuchs mit ihrer Familie auf einem Militärstutzpunkt auf, und schwor sich früh, genau dieses Leben hinter sich zu lassen. Anfang zwanzig scheint sie es geschafft zu haben und arbeitet als Massagetherapeutin. Einfach nur Ruhe suchend wir dihr Leben ganz schön durchgewirbelt, als der schweigsame Kael zu einer Massage erscheint. Vom ersten Moment an will sie ihn kennenlernen, auch wenn das bedeutet wieder Kontakt mit dem Militär zu haben, da Kael gerade aus seiner 4. Tour im Irak zurück ist. Ob sie seine Mauern durchbrechen kann?

Meine Meinung:
Was für eine Aufregung es vorab schon in meinem Bekanntkreis um das Buch gab! Vor allem wegen der unterschiedlichen Inhaltsangaben zwischen der Deutschen und der englischen Ausgabe. Die englische Ausgabe verrät so ziemlich alles, was es zum Buch zu wissen gibt, während die Deutsche noch ein wenig mysteriös bleibt. Der ganze Militärhintergrund Karina's wird da einfach mal ausgelöscht.
Ich habe damals die After-Reihe gelesen und gebe zu: Ich hab mir nichts von the Brightest Stars erwartet. Ich wollte es als Witz lesen. Mich drüber aufregen und es auseinander nehmen. Ja, ich hab eigenartige Hobbies. "Lassen wir das Schiksal entscheiden" dachte ich, und hatte mir eine Leseexemplar auf dem Bloggerportal angefragt.
Nach 40% des Buches und ohne Pause dann die Erkenntnis: Hier gibt es nichts auseinander zu nehmen. Die Story ist recht ok. Ich konnte bis zum Schluss nichts aussetzen. Eine solide Liebesgeschichte. Einziges Manko könnte diesmal doch tatsächlich das Fehlen des Dramas sein. "Dir kann man es auch nie recht machen" Ja, ich weiss. Ich gehe davon aus, das dies damit zusammenhängt, dass es eine Serie auf 3 Bücher ist und dementsprechen in die Länge gezogen wurde. Für mich fühlen sich 3 Bücher zuviel an, für diese Geschichte ohne grössere Handlung.
Denn passieren tut hier grad mal nichts. Sie lernen sich kennen und dann lernen sie sich noch ein bisschen mehr kennen. Ab und an wird mal eine Situation aufgebauscht um Konflikt zu haben. Ein paar Nebenfiguren werden eingestreut damit die zwei noch wen anderes zum Reden haben.
Vor allem ab der Hälfte an wurds dann allerdings eigenartig. Der Leser weiss, dass Karina sich in Kael verlieben wird / soll, Karina weiss das auch und so steht das da. Gefühle selbst sind bei mir nicht rübergekommen. Nach einer Woche Kontakt ( der aus Reden bestand ) dann aus dem Himmel heraus "Sind wir zusammen?" Ehm wieso? Das willkürliche springen in der Handlung machte es mir ebenfalls schwer mich zu orientieren. Benommen wird sich aber als wäre man bereits 5 Jahre ein Paar. Während sie arbeitet und verliebt an Kael denkt, springt die Szene ohne Vorwarnung zu einer Erinnerung an die Mutter von vor 20 Jahren.

Davon aber mal abgesehen, ist es ein erster Band mit Cliffhanger. In meinen Augen unnötig in die Länge gezogen, aber ich werde sicherlich auch Band 2 lesen, sollte es sich ergeben. Ich freue mich, dass Anna Todd sich weiter entwickelt hat und bin gespannt was da noch kommen wird. Definitiv empfehlenswert für Fans von Brittainy Cherry, Colleen Hoover und Amy Harmon.


The Brightest Stars - attracted

Avery Little Book

7. Oktober 2018

Ich habe mehr erwartet....

Das Cover gefällt mir wirklich unheimlich gut! Das goldene Glitzer auf dem schwarzen Untergrund sieht einfach nur traumhaft aus. Das einzige, was man anmerken könnte, ist, dass man leider wirklich jeden einzelnen Fingerabdruck auf dem Cover sieht.

Inhalt: Karina ist auf einer Militärstation aufgewachsen und möchte jetzt nur noch ihre Ruhe haben. Sie ist mittlerweile 20 Jahre alt und arbeitet leidenschaftlich gerne in einem Massagestudio. Von Männern und Liebe hat sie die Nase voll, da muss ihr keiner zu nahe kommen. Doch dann begegnet sie auf einmal Kael. Er fasziniert sie vom ersten Augenblick und sie muss ihren "Keine Dates Vorsatz" wohl nochmal überwerfen...

Einstieg: Ich habe mich wirklich unheimlich auf das Erscheinen dieses Buches hier gefreut. Wie ihr ja vielleicht wisst, bin ich ein riesengroßer Fan der After Reihe von Anna Todd. Große Leseempfehlung an alle, die sie noch nicht gelesen haben! Deswegen bin ich auch mit sehr hohen Erwartungen an ihr neustes Werk herangegangen und wurde direkt zu Beginn mit Ernüchterung zurückgelassen, denn mir ist der Einstieg einfach ziemlich schwer gefallen. Die Geschichte hat nämlich irgendwie nicht an Fahrt aufgenommen.

Karina ist 20 Jahre alt, arbeitet in einem Massagestudio und kümmert sich immer sehr fürsorglich um ihren Bruder. Ja, und so viel mehr zu ihrem Charakter fällt mir leider dann auch nicht ein, da man, obwohl das ganze (!) Buch aus ihrer Perspektive geschrieben ist, nichts über sie erfährt. Sie verhält sich total widersprüchlich und ihr Charakter ist einfach nicht gut ausgearbeitet. Im einen Moment fängt sie ohne jeden ersichtlichen Grund an zu heulen und im nächsten soll Karina dann wieder eine ganz tolle, starke Frau sein. An ihrem Charakter ist leider rein gar nichts, was mir irgendwie in Erinnerung bleiben könnte. Ich hatte leider das Gefühl, dass die Autorin selbst nicht so richtig wusste, was für eine Person Karina nun sein sollte.

Kael arbeitet beim Militär und hat wohl in seiner Vergangenheit irgendetwas ganz Schlimmes erlebt, was ihn für immer zeichnen wird (Hallo, Klischees!). Er soll eine düstere, geheimnisvolle und anziehende Ausstrahlung haben und die wird auch versucht auf biegen und brechen zu erzeugen, aber leider hat das nicht funktioniert. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, aber dieses "Geheimnisvolle" war wieder mal so etwas von klischeehaft, dass es schon wieder lächerlich wirkte. Mich hat seine Ausstrahlung völlig kalt gelassen und ich kann beim besten Willen nicht verstehen, was an dem guten Mann jetzt so toll sein soll. Einen wirklich tiefgehenden Charakter konnte ich nämlich auch nicht feststellen, denn reden tut er sowieso wenig und man hat einfach nichts über ihn in Erfahrung bringen können, dass einem in Erinnerung bleiben könnte.

Ich bin leider schon schlecht ins Buch eingestiegen, da irgendwie auf den ersten hundert Seiten nichts passiert ist und die Charaktere lediglich grob umrissen wurden. Ich muss sagen, dass ich das Buch irgendwie ganz komisch fand. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass leider fast nichts passiert und ich nichts über die Charaktere erfahren habe, obwohl natürlich über die 350 Seiten irgendetwas passiert sein muss. Aber ich hatte am Ende das Gefühl, dass bei der Story nur an der Oberfläche gekratzt wurde und ich am Ende auch nicht schlauer war, als zu Beginn. In den letzten 80 Seiten passiert dann doch mal ein bisschen was, aber das konnte es für mich auch nicht mehr richtig rausreißen. Ganz seltsam. Ich könnte das Buch jetzt in einem Satz zusammenfassen, so wenig ist passiert. Ich fand die ganze Geschichte aber auch irgendwie nicht so richtig interessant. Dieses ganze Flair rund um das Militär ist auch gar nicht rübergekommen und ich weiß jetzt auch nicht mehr als vorher über das Leben auf einer solcher Stationen. Ich finde es so schade, dass jetzt so zu sagen, weil ich die vorherigen Bücher von Anna Todd ja so geliebt habe, aber mir hat das Buch einfach nicht gefallen.
Erst fand ich es gut, dass die Kapitel recht kurz sind, aber auch das ist mir dann auf den Keks gegangen. Ganz ehrlich, wie soll sich ein Lesefluss einstellen, wenn jedes Kapitel nur zwei Seiten lang ist? So funktioniert das einfach nicht.

Fazit:

Ich habe die After Reihe von Anna Todd geliebt, aber "The Brightest Stars" hat mich leider sehr enttäuscht.

Bewertung:



2 von 5 Sternen


Vielen Dank an den Heyne Verlag, das Bloggerportal und Was liest du? für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!


The Brightest Stars - attracted

Jandy

5. Oktober 2018

Verbesserungswürdig

Klappentext

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.

Meine Meinung

Schön gelesen, perfekte Synchronsprecherin, zwar gekürzt doch noch passend. Wenn man danach ginge wäre es die PERFEKTE Geschichte, doch muss ich ehrlich gestehen, dass der Anfang gewiss nicht gut gewählt ist. Eher im Gegenteil, die Leitung ist mehr als hinderlich im Verständnis der Geschichte. Die Geschichte kommt mir eher Klischeehaft vor. Ich bin nicht wirklich so der große Fan Anne Todd, mich haben bei ihr allein schon die Klappentexte ihrer ersten Reihe "After" mehr als abgeschreckt. Ich habe gehofft dass ich eines besseren belehrt. Doch bin ich eher missmutig gestimmt gegenüber dieser Reihe. Es gibt nur zwei kleine Faktoren die mich auf eine WIRKLICH bessere Fortsetzung hoffen lässt


The Brightest Stars - attracted

Manja

5. Oktober 2018

unterhaltsam aber nicht perfekt

Kurzbeschreibung
Stars need darkness to shine
Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.(Quelle: Heyne Verlag)

Meine Meinung
Ich hatte bereits ein anderes Buch von Anna Todd gelesen und das hatte mir auch ganz gut gefallen. Nun durfte ich „The Brightest Stars – attracted“ lesen und war entsprechend gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover dieses ersten Bandes der „Karina und Kael-Serie“ hat mich angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig.

Die Charaktere sind relativ gut gezeichnet. Man kann sie sich gut vorstellen und die Handlungen sind auch relativ gut nachzuvollziehen.
Karina gefiel mir gerade zu Anfang doch sehr. Hier wirkte sie noch bodenständig und ja wie ein Mädchen von nebenan. Mit der Zeit aber verändert sie sich dann doch, ihre Gedanken kreisen dann meist nur um sich selbst und das ist dann doch immer wieder ziemlich anstrengend.
Kael hingegen ist sehr ruhig. Immer wenn Karina emotional am Ende ist schweigt er, er ist quasi der Ruhepol, den Karina benötigt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Sie schreibt flüssig und locker, man liest sich förmlich fest.
Die Handlung selbst lässt mich echt zwiegespalten zurück. Es geht hier ein wenig chaotisch zu, immer wieder gibt es Sprünge, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Man folgt hier der Protagonistin in ihrem Alltag, erfährt was ihr so alles widerfahren ist. Daher zieht es sich auch ein wenig, das hätte man sicher abkürzen können. Spannung kommt hier alleine durch das Verhalten von Karina auf, ich muss aber auch sagen ab und an ging mir ihre Sprunghaftigkeit ziemlich auf den Keks. Dadurch entstehen aber auch Wendungen, es tauchen Dinge auf, die man als Leser nicht erwartet.
Die Autorin konzentriert sich hier vollkommen darauf ob und wie aus den beiden Protagonisten ein Paar werden kann. Es bleiben aber leider die männlichen Dinge etwas auf der Strecke. Hier erhoffe ich mir im Folgeband mehr.

Das Ende ist wirklich überraschend und dann wartet ein Cliffhanger auf den Leser. Dieser macht sehr neugierig darauf wie es in der Fortsetzung weitergeht.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „The Brightest Stars – attracted (Karina und Kael-Serie 1)” von Anna Todd ein Reihenauftakt, der mich nicht vollkommen überzeugen konnte.
An sich gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender, flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, in der durchaus auch Spannung aufkommt und wo Wendungen neue Dinge ins Geschehen hineinbringen, haben mir doch noch unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!


The Brightest Stars - attracted

Lotti's Bücherwelt

2. Oktober 2018

Nicht ganz das, was man von Anna Todd erwartet hätte...

>>Du bist jede einzelne Komplikation wert.<<

Die 20-jährige Karina arbeitet in einem Massagestudio und restauriert in ihrer Freizeit ihr jüngst erworbenes kleines Häuschen. Sie mag ihr Leben so, wie es ist. Alleine. In Ruhe. Liebe endet bei ihr immer im Chaos, darum hat sie sich strikt gegen Dates entschieden. Doch dann taucht eines Tages ein neuer Kunde auf. Kael ist auf eine schweigsame Weise charmante und strahlt etwas Starkes und Dunkles aus. Karina fühlt sich gleich zu ihm hingezogen. Durch Wendungen des Schicksals verbringen die Beiden mehr und mehr Zeit miteinander. Beide wissen, dass das zwischen ihnen nicht funktionieren kann, aber sie wissen auch, dass sie das Risiko eingehen müssen. Und plötzlich steckt Karina mitten in einer düsteren Welt, aus der sie schon einmal geflohen ist. . .

„The Brightest Stars Attracted“ ist der erste Teil der neuen Reihe von Anna Todd. Wer etwas in die Richtung der #After Reihe erwartet hat, wird hier schwer enttäuscht sein. Die Geschichte rund um Karina und Kael spielt in der Nähe einer Militärbasis. Karina ist in einer Army Familie aufgewachsen, Kael war als Soldat im Auslandseinsatz und wurde dort verletzt. Darum ist er frühzeitig wieder nach Hause gekommen.
Ich muss sagen, der Handlung ist manchmal - trotz eigentlich guter Schreibweise - schwer zu folgen. Die extrem kurzen Kapitel wirken abgehackt. Die Idee an sich ist gut und hat definitiv Potential, aber die Story ist alles in allem eher oberflächlich ausgeführt, es fehlen Details und teils Hintergrundinfos. Die Beziehung der beiden Protagonisten kommt quasi aus dem Nichts, das Gefühl zwischen den Beiden fehlt. Kein Knistern, keine prickelnde Anziehung. Manche Passagen machen Hoffnung auf Spannung, aber diese Hoffnung erlischt meist schnell.
Ich werde aber trotzdem den nächsten Band lesen, weil es dennoch Andeutungen gab, die ich gerne aufgelöst haben will. War alles nur ein perfider Plan von Kael oder sind seine Gefühle für Karina echt?

Fazit: Nicht das, was man von Anna Todd erwartet hätte, aber vielleicht lehrt mich Band 2 eines Besseren. . .


The Brightest Stars - attracted

Bücherwurmღ

1. Oktober 2018

Lovestory mit Höhen und Tiefen

Als die 20 jährige Karina das erste mal auf Kael trifft, ahnt sie nicht, dass dieser bald ihr komplettes Leben um 180 Grad verändern wird.
Denn Kael ist nicht nur ein gutaussehender, ehemaliger Soldat, sondern hütet auch noch das ein oder andere dunkle Geheimnis.

Als ich das erste Mal von Anna Todds neuem Roman hörte, war ich völlig aus dem Häuschen.
Irgendwie kam ich deshalb auch nicht so ganz drumrum, mir gleich eine Lovestory a la „Tessa und Hardin 2.0“ auszumalen (blöd ich weiß 🙄😅).
Eigentlich war ja klar, das Anna wohl kaum die gleiche Liebesgeschichte in ihrer neuen Reihe noch einmal erzählt. Trotzdem war ich schon seeehr überrascht, als ich feststellte, das „The Brightest Stars“ so komplett anders als die „After“ Reihe ist.
Aus einer schüchternen Tessa wird eine völlig selbstständige Karina, die mir wirklich sehr sympathisch war.
Und aus einem Bad Boy Hardin wird ein verschwiegener Kael. Das hat mir allerdings nicht so gefallen. Meiner Meinung nach war Kael einfach zu verschwiegen, sodass man so gut wie nichts über ihn herausfand, ihn dadurch total schlecht einschätzen konnte und er mir irgendwann einfach unsympathisch wurde. Allerdings hoffe ich, dass er das im zweiten Teil noch ändern kann.
Der Schreibstil von Anna Todd ist wie immer einfach klasse, auch wenn ich einmal echt stutzen musste. Denn ein wichtiges Detail über Kael wurde meiner Meinung nach erst viel zu spät genannt und überraschte mich dann doch sehr (aber vielleicht habe ich es ja auch vorher einfach „überlesen“ - ich weiß es nicht 🤷🏽‍♀️).
Zwar hat „The Brightest Stars“ keinen allzu großen Spannungsbogen (aber einen enormen Cliffhanger), reizt dafür aber mit einigen unbeantworteten Fragen immer wieder zum Weiterlesen.
Und auch die ziemlich kurzen Kapitel reizen einen immer mal wieder, das Buch in die Hand zu nehmen und weiterzulesen.
Was ich nur richtig, richtig fies fand, war der böse Cliffhanger am Ende. Denn immerhin muss ich jetzt bis Ende 2019!!! warten, bis es mit dem zweiten Teil weitergeht. Aber da Anna ja eine gute Begründung hat (nämlich die Verfilmung der „After“ Reihe - auf die ich mich auch schon sehr freue), ist das meiner Meinung nach völlig in Ordnung.

Eine etwas schleppende Lovestory, die leider erst gegen Ende an Spannung zunimmt - dafür aber ein tolles Cliffhanger-Ende hat, das Lust auf mehr macht.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar ❤️


The Brightest Stars - attracted

jackysbookworld

30. September 2018

Naja...

Es gibt Bücher die sind von der Geschichte einfach richtig schön geschrieben aber denen das Gewisse etwas noch fehlt und the Brightest stars- attracted ist leider so ein Buch...