AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

The Brightest Stars - attracted

Books like Soulmate

19. September 2018

Mittelmaß, aber mehr auch nicht

„The Brightest Stars – attracted (1)“ von Anna Todd
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK)
Preis eBook: € 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empf. VK)
Seitenanzahl: 272 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-453-58066-4
Erschienen am: 10.04.2018 im Heyne Verlag der RandomHouse Verlagsgruppe
===========================

Klappentext:

Stars need darkness to shine
Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Mein Fazit:

Zuerst sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich habe die neue Reihe von Anna Todd sehnsüchtig erwartet. Ihre „After“ Reihe hat mich zum Bücherwurm gemacht. Das Cover finde ich wunderschön. Mir war klar, dass man diese Reihe nicht mit After vergleichen kann, was ich auch nicht tue. Dennoch war ich enttäuscht. In dieser neuen Reihe geht es um den Soldaten Kael und Massagetherapeutin Karina. Von dem Klappentext habe ich irgendwie etwas anderes erwartet. Es war für mich nicht ersichtlich dass es sich um eine Army-Geschichte handelt. Prinzipiell finde ich sowas auch nicht schlecht, da man hier mit einer sehr guten Story auch viel Gefühl einbringen kann. Der Prolog hat dann für mich auch ganz gut begonnen und mich neugierig gemacht. Leider konnten meine Erwartungen nicht vollständig erfüllt werden. Der Schreibstil war zu Beginn flüssig, doch schnell musste ich feststellen, dass das Buch sehr zäh ist. Das Thema rund um die Army stand mir viel zu sehr im Vordergrund, wodurch die Charaktere oftmals in den Hintergrund traten. Dadurch fiel es mir wirklich schwer eine Bindung zu den Hauptprotagonisten aufzubauen. Besonders Kael blieb für mein Empfinden sehr lange blass und unscheinbar. Ich hätte mir in Bezug auf ihn einen kleinen Einblick in sein Schicksal gewünscht um wenigstens etwas Gefühl aufzubauen. Zum Ende hin hat es sich dann aber etwas gebessert. Er ist zurückhaltend aber auch sehr aufmerksam. Karina hingegen fand ich ganz sympathisch. Sie hat sich ihren Traum vom eigenen Haus erfüllt um unabhängig zu sein. Das ist ihr für mein Empfinden auch ganz gut gelungen. Karinas Familie empfand ich teilweise als sehr kaltherzig, gefühllos und respektlos, was aber sicherlich auch so gewollt war. Ihre Mitbewohnerin Elodie mag ich wiederum sehr gern. Die erotische Szene die hier eingebaut war, wirkte auf mich nicht ansprechend. So schnell wie sie begonnen hat, war sie auch schon wieder vorbei. Das kann die Autorin definitiv besser. Zum Ende hin kam dann doch noch etwas Spannung auf. Für meinen Geschmack hätte das etwas eher kommen dürfen, dann hätte es sich zwischendrin nicht so gezogen. Es gibt auch einen kleinen Cliffhanger den ich aber nicht als gravierend empfand. Alles in allem ein mittelmäßiger Reihenauftakt. Ich habe da einfach mehr Spannung und Gefühl erwartet. Ich hoffe die Autorin findet mit Teil 2 zu alter Stärke zurück. Denn dass sie den Leser fesseln kann hat sie bereits bewiesen.

3 von 5 🍀 🍀 🍀


The Brightest Stars - attracted

Samy

18. September 2018

Ich bin mir sicher das sich das steigern kann

Ich möchte mit dem Schreibstil der Autorin beginnen. Dieser ist wirklich wieder so toll wie schon in ihrer ersten Serie. Ich war mir aber nicht so sicher ob ich die neue Serie lesen soll. Die after Reihe war gut. Doch kann die neue Serie an diese anknüpfen? Nun der Anfang ist schon mal sehr vielversprechend. Doch leider gibt es auch Kleinigkeiten die mich stören. Am Anfang sind es alles sehr kurze Kapitel, das vereinfacht aber den Einstig in die Geschichte leider nicht. Manchmal fühlt es sich an als müssten noch weitere Sätze auftauchen. Doch diese sind nicht dort. Es ist merkwürdig. Die After Reihe hat die Autorin so ausführlich beschrieben und hier kommt das genaue Gegenteil. Doch es wird zur Mitte vom Buch besser. Kapitel werden länger und es ist nicht mehr ganz so schlimm. Ich muss auch sagen das mir ein bisschen was bei den Charakteren fehlt. Das gewisse etwas kommt noch nicht ganz so rüber. Doch ich bin mir eigentlich sicher das die Autorin im zweiten Band der Reihe da besser drauf eingeht, dass man das gewisse etwas bei Charakter noch kennenlernt. Entwickeln kann die Autorin ihre Figuren sehr gut. Da ist Luft nach oben. Da mir die Idee richtig gut gefällt und ich gespannt auf weiteres bin werde ich die Reihe auch weiterverfolgen.


The Brightest Stars - attracted

AnMaPhi

18. September 2018

Konnte nicht mich 100% überzeugen...

Lieblingszitat:
S.201: "Diesen Abend würde ich für immer als das beste erste Nicht-Date meines Lebens in Erinnerung behalten."

Meinung/Fazit:
Der Schreibstil von Anna Todd ist schlicht aber flüssig, hat mich aber dieses Mal nicht wirklich gefesselt. Das Buch wird aus Karinas Sicht geschrieben.
Die "After"-Reihe von Anna Todd habe ich mit Begeisterung in Rekordzeit gelesen, deshalb war schnell klar, dass ich die neuen Reihe selbstverständlich auch lesen werde. Jedoch muss ich ehrlich zugeben, dass ich das Buch mit Mühe zu Ende gelesen habe und überhaupt keinen Bezug bekommen habe. Obwohl mich der Klappentext wirklich angesprochen hat, war ich von der Umsetzung sichtlich enttäuscht. Ich kann gar nicht genau sagen was, aber mir hat während des Lesen einiges an Hintergrundwissen gefehlt. Ich kann gar nicht genau sagen was, aber mir hat während des Lesen einiges an Hintergrundwissen gefehlt. Manche Situationen waren waren für die Protagonisten wahrscheinlich selbstverständlich, für mich als Aussenstehende fehlte aber etwas. Manche Dinge wurden ins kleinste Detail beschrieben, aber Schlüsselereignisse, (zb. das Keal dunkelhäutig ist) kamen nur durch Zufall raus. Obwohl das Buch mit einem Cliffhanger endet, bin ich mir nicht sicher, ob ich die weiteren Bänder dieser Reihe lesen werde.

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne-Verlag für das Leseexemplar.


The Brightest Stars - attracted

coverandbook

18. September 2018

Rezension: The brightest stars- attracted von Anna Todd

Meine Meinung:

Ich fange bei dieser Rezension am liebsten beim Cover an. Heyne schafft es einfach immer wieder wunderschöne Covers zu kreieren. Auch passt es perfekt zu den anderen Büchern der After Reihe, die Anna geschrieben hat.

Zum Buch selbst: Ich habe die 352 Seiten in knapp zwei Tagen gelesen. Der Schreibstil ist sehr einfach und man liest sich sehr schnell durch das Buch. Auch sind die Kapitel sehr kurz gehalten und so hat man auch das Gefühl das Buch in kürzester Zeit zu lesen.

Ich selbst habe bisher von Anna Todd die After Reihe gelesen und lange überlegt ob ich diese neue Reihe auch beginnen soll. Denn gegen Ende der After Reihe war ich einfach nur von den Charakteren genervt und es war einfach too much – nicht weil ich prüde bin- aber jeden doofen kleinen Streit mit Sex lösen, come on!

Nun, diese Geschichte war anders. Zu Beginn war ich doch ganz froh mich erst Mal einzulesen ohne das gleich die beiden Hauptcharaktere übereinander her fallen. Aber umso weiter ich kam, war ich irgendwie von der ganzen Geschichte verwirrt. Da gab es irgendein Geheimnis, die Szene änderte sich öfters und das ganze Geschehen machte für mich gar keinen Sinn. Dann war es auch so, dass Karina – die ja überhaupt keine Beziehung will- plötzlich mit Kael zusammen ist. Ich fragte mich wann das geschehen ist und bin auch sogar ein paar Seiten zurückgeblättert, weil ich dachte was überlesen zu haben. Das Ende könnte man dann auch einen Cliffhänger nennen, für mich fühlte es sich nach 352 Seiten an wie ein Abbruch mittendrin. Ich schloss das Buch und hatte dazu ein komisches Gefühl, als ob man unbefriedigt stehen gelassen wird. Es fehlte mir an Tiefe und an Verbundenheit zu den Charakteren.

Da dies ein Buch ist, dass man liest und danach weglegt ohne jemals wieder daran zu denken vergebe ich dafür 2 von 5 Punkten. Auch ist es für mich so, dass es für mich wohl das letzte Buch von Anna Todd sein wird, es konnte mich nicht überzeugen, obwohl ich mich auf das Buch gefreut hatte. Ich möchte dem Heyne Verlag dafür danken, dass ich das Ebook zur Rezension lesen durfte.


The Brightest Stars - attracted

liiisa_zeilenzauber

18. September 2018

Konnte mich nicht überzeugen

Cover: Wirklich schön getsaltet, aber aus einem so blöden Material gefertigt das es wirklich unschöne "Fettabdrück" aufweist die nicht mehr weggehen...

Schreibstil: Sehr angenehm. Das ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin positiv überrascht. Die Seiten flogen nur so dahin und es war ein wirklich schönes Lesen.

Meinung: Oh man... dieses Buch macht es mir wirklich nicht leicht.
Aber ich muss sagen ich bin enttäuscht. Ich habe so viel gutes über die After-Reihe gehört (noch nie gelesen, aber ahllo es wird verfilmt) das ich dachte dieses Buch wird genauso groß. Aber nein, leider dann doch nicht.
Von anfang an hatte ich Probleme in die Handlung reinzukommen. Ich wurde nicht wirklich mit den Figuren warm und hatte auch so meine 1, 2 Probleme. Vielleicht lag es an der "Massagetopic" oder am Militärm gesplenkel, aber es sagte mir nicht zu.
Die Beziehung der beiden Protagonisten konnte ich auch keine Sekunde nachvollziehen. 3 mal kurz gesehen und irgendwie schon verliebt? Wobei Kael nicht mal wirklich viel redet und sie rein gar nichts über sie weiß? Absolut nicht nachvollziehbar.
Auch die Beziehung zu den anderen Figuren blieb auf der Strecke. Wieso hasst sie ihren Vater so sehr? Wie hat sie Elodie so genau kennengelernt? Was iost eigentlich das Problem ihres Bruders?
Vielleicht werden die Fragen noch in den Folgebändn beantwortet, aber hier blieb mir alles zu oberflächlich.
Allein das Ende konnte mich dann wieder milde stimmen, weil hie Spannung auf kam und tausend Fragezeichen. Es war dann wirklich so gut, das sich Band 2 auch noch lesen würden um herauszufinden was alles dahintersteckt.

Fazit: Es war wirklich nicht so gut, die Beziehungen und Figuren unnachvollziehbar und die Handlung zu grob. Allein das Ende macht etwas Lust auf mehr.


The Brightest Stars - attracted

Lena G.

17. September 2018

Enttäuschend! Ein Reihenauftakt ohne Handlung...

Trotz vieler Vorbehalte im Vorfeld hat mich die polarisierende "AFTER"-Serie von Anna Todd damals gut unterhalten und streckenweise sogar extrem fesseln können. Daher warte ich seit der großen Verlagsankündigung gespannt auf den ersten Roman ihrer neuen Buchreihe "THE BRIGHTEST STARS".

Doch dieses Mal wuchs mit den Seiten nicht die Begeisterung, sondern die Langeweile. Das verborgene Potenzial der Story und das der Charaktere wurden von Anna Todd scheinbar nicht erkannt, denn das gesamte Leseerlebnis ist unfassbar flach und nichtssagend.

Man spürt ganz deutlich, dass sich Anna Todd besonders mit der Darstellung ihrer Protagonistin Karina Mühe gegeben hat. Für mein Empfinden hat sie sich zu sehr darauf versteift und der Schuss ging nach hinten los. Karinas ewiges Gedankenkarusell dreht sich stets um dieselben und banalsten Dinge. Dafür, dass sie unzählige Male betont, selbstständig, unabhängig und erwachsen zu sein, verhält sie sich wie eine vorpubertäre Jugendliche.

Aber nicht nur Karina, sondern auch Kael ist eine extrem blasse Hauptfigur. Bei Hardin aus der "AFTER"-Reihe spürte man beim Lesen sofort, wenn er den Raum betrat. Durch seine dominante Präsenz war es unmöglich, ihn zu übersehen. Kael hingegen ist das krasse Gegenteil. Man übersieht ihn. Und das Schlimmste, man vergisst ihn sogar. Dass diese Randerscheinung urplötzlich Karinas große Liebe wird, wirkte auf mich einfach nur konstruiert und unglaubwürdig. Von Leidenschaft und Romantik konnte ich überhaupt nichts spüren.

Vollkommen unverständlich war für mich Anna Todds Fokus. Sie zeigt dem Leser jede Schwachstelle von Karinas baufälligem Eigenheim auf und beschreibt den Geruch ihrer Duftkerzen bis ins kleinste Detail. Dabei vergisst sie komplett zu erwähnen, dass Kael, der kein Pfefferminzöl mag, eine dunkle Hautfarbe hat. Als plötzlich rassistische Bemerkungen von Nebencharakteren in Richtung Kael aufkamen, war ich perplex.
Hätte sie diese Problematik mehr in den Mittelpunkt gestellt und ihre Leser früher aufgeklärt, hätte sie vielleicht die fehlende Tiefe erzeugen können.

Ebenso negativ überrascht hat mich die Kulisse. Die gesamte Geschichte spielt in, an und auf einer amerikanischen Militärbasis. Das schwierige Leben als Soldat, sowie das der Angehörigen, spielen eine wichtige Rolle. Eigentlich eine interessante Thematik, doch auch hier haperte es an der Umsetzung. Anstatt einen neuen Blickwinkel zu erschaffen, fühlte ich mich auf den wenigen Schauplätzen eingeengt und gefangen.

Für mich war dieses Buch der absolute Reinfall. Anna Todd kann den hohen Erwartungen nicht standhalten und hat mit diesem Auftaktband eine nichtssagende Story veröffentlicht, die weder Gefühl noch Handlung hat. Allerdings hat die Protagonistin einen sehr guten Geschmack, was die Wahl ihrer Duftkerzen angeht (#Augenverdreh) ...


The Brightest Stars - attracted

Nicole Gauert (Nicole Happyendbuecher)

17. September 2018

Karina und Kael- Leider recht zäher Einstiegsband in eine neue Trilogie, der mich enttäuscht hat.

Ich hasse Klappentexte, die zuviel verraten, doch genauso wenig mag ich Inhaltsangaben, die dermaßen vage verfasst wurden, dass man einen völlig anderen Eindruck der tatsächlichen Story vermittelt bekommt. Liest man besagten Klappentext, glaubt man, dass man hier eine typische erotische New Adult Romance, in Händen hält; womöglich sogar im Stile der SoG Thematik.
Dem ist allerdings keinesfalls so. Einerseits war ich ganz froh darüber, dass man keine hippe Handschellengerassel- Soft Erotik geboten bekommt, andererseits wäre ich aber auch ganz gerne bereits im Klappentext darauf hingewiesen worden, dass Anna Todd ihre Leser diesmal in die Welt des Militärs entführt. Denn besagtes Thema, wird auch gerne mal von US- Autoren benutzt, um reichlich Pathos versprühen zu können und um falsche Begeisterung zu wecken für den Kriegsdienst.
Doch trotz meiner anfänglichen Vorbehalte, die relativ schnell entkräftet wurden, kam ich gut hinein in die Story. Worum geht es?

Karina ist 20 Jahre alt, wuchs zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Austin in einer Militärbasis auf, da deren Vater ein hochrangiger Offizier ist, der bereits mehrfache Auslandseinsätze vorzuweisen hat. Die Mutter der Zwillinge, konnte das streng reglementierte Leben nicht lange ertragen, flüchtete sich in Alkohol und Drogen und verließ die Familie, als Karina und Austin noch klein waren. Die Zwillinge haben diesen Schicksalsschlag nicht gut verarbeiten können. Während Karina sich für jedwedes negatives Ereignis verantwortlich fühlt, das in ihrem Umfeld geschieht und regelrecht harmoniesüchtig ist, hat Austin jeglichen Halt in seinem Leben verloren. Weder hat er einen Lebensplan, noch kann er sich von Schwierigkeiten fernhalten.
Austins Schicksal liegt Karina sehr am Herzen, doch ist es auch sehr belastend für sie, ihrem Bruder immer wieder zu helfen. Zumal ihr Vater in dieser Hinsicht ebenfalls keine Stütze ist. Ein Graus sind Karina die wöchentlichen Besuche bei ihrem Vater und seiner neuer Lebensgefährtin, die ihr Vater mehr oder weniger einfordert. Seine Ansprüche an Karina und Austin sind sehr hoch und er hat so gut wie nie ein gutes Wort für sie übrig.

Karina, die als Masseurin arbeitet, staunt eines Tages nicht schlecht, als ein recht wortkarger Soldat in den Salon ihrer Chefin spaziert kommt, der eigentlich einen Termin bei Elodie, Karinas schwangerer Kollegin und Mitbewohnerin hat. Kael lässt sich stattdessen von Karina massieren. Wenig später bittet Elodie, Karina darum, dass Kael für ein, zwei Nächte bei ihnen bleiben kann, da er ein Freund von Elodies Mann, ebenfalls Soldat, ist. Karina, die nie nein sagen kann, lässt sich darauf ein; ahnt zu diesem Zeitpunkt aber auch noch nicht, wie sehr ihr Kael bald unter die Haut gehen wird…

So weit so gut. Da es sich hier um den ersten Teil einer Trilogie handelt, entwickelt sich die Story recht gemächlich. An sich mag ich das sehr gerne, wenn die Autoren ihren Protagonisten ausreichend Zeit geben, sich kennen und lieben zu lernen, doch leider muss ich gestehen, dass in Anna Todds „The Brightest Stars- Attracted“, leider nicht sehr viel geschieht. Die Handlung plätschert stattdessen ohne große Höhepunkte dahin; die Autorin beschreibt akribisch Karinas Tagesablauf, lässt das Heldenpaar zwar oft aufeinander treffen, doch fehlt dabei das gewisse Knistern zwischen Karina und Kale. Beide führen Unterhaltungen, die man als normalen Small Talk bezeichnen könnte, welcher nur selten an der Oberfläche zu kratzen vermag. Daher konnte ich den Switch den die Story macht; also dass aus weitläufigen Bekannten plötzlich Liebende werden, nicht nachvollziehen.
Dazu hatte ich ein großes Problem mit dem Heldenpaar und den übrigen Nebenfiguren. Ich fand leider keinen von ihnen interessant oder sympathisch genug. Karina beispielsweise verhält sich oftmals wie ein unreifer Teenager, ist schnell beleidigt; andererseits liebt sie ihren nervigen Bruder abgöttisch, der einfach nur eine wandelnde Katastrophe auf zwei Beinen ist und nichts Liebeswertes an sich hat und hat noch nicht einmal den Mut, ihn zumindest einmal zur Rede zu stellen. Karina war mir, wenn es darauf ankam, viel zu passiv.

Und Kael? Zwar erfährt man viel Nebensächliches über ihn; Vorlieben, Musikgeschmack, dass er attraktiv ist und eine dunkle Hautfarbe hat, doch über die wichtigen Dinge, die ihn ausmachen, schweigt er sich aus. Umso weniger nachvollziehbar war es für mich, wieso sich Karina in den wortkargen Mann verliebt. Wer auf viele knisternde Liebesszenen hoffen sollte, könnte womöglich ebenfalls enttäuscht sein.

Die Handlung entwickelt sich dann in eine Richtung, die den Leser erahnen lässt, dass Kael und seine Freunde im Krieg schlimme Dinge erleben mussten und sie unter PTBS leiden. Erst gegen Ende des ersten Teils erfährt man dann leider auch, wieso Karinas Dad solche Vorbehalte gegen Kael hat und ganz ehrlich, ich fand den angesprochenen Handlungsstrang dermaßen konstruiert und unglaubwürdig, weil hier, meiner Meinung nach, einfach zu viele Klischees bedient wurden. Und dann schwingt die Autorin dann am Ende noch die obligatorische „der Junge braucht Struktur in seinem Leben, also gibt man die Empfehlung zum Militär zu gehen“, Keule, so dass ein sehr schaler Nachgeschmack nach dem Lesen bei mir blieb.

Möchte ich wissen, wie die Geschichte weitergeht? Ehrlich gesagt, nein. Weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die Charaktere in der Lage sind, sich weiterzuentwickeln.
Zweieinhalb Punkte gibt es für den ansprechenden Schreibstil der Autorin, denn sie vermag es sehr gut, Gefühle und Stimmungen auszudrücken. Hätte sie sich nicht so sehr in Nebensächlichkeiten verloren und wäre „The Brightest Stars- Attracted“, statt auf drei Bände angelegt, lediglich ein Einzelband gewesen, schätze ich ganz stark, dass mich die Story mehr hätte fesseln können.

Kurz gefasst: Karina und Kael- Leider recht zäher Einstiegsband in eine neue Trilogie, der mich enttäuscht hat.

Karina und Kael Reihe:

1. Teil: The Brightest Stars attracted
2. Teil: The Brightest Stars- Connected
3. Teil: The Brightest Stars- Beloved


The Brightest Stars - attracted

Iris Knuth / Hedwigs Bücherstube

17. September 2018

Bin auf die Fortsetzung gespannt


Ich war total begeistert, als ich gehört habe das von Anna Todd endlich was neues kommt.

Den eigentlich hat mir die After Reihe im ganzen gut gefallen.

Klar man darf die neue Reihe nicht mit Hardin & Tess vergleichen.



Das Cover gefällt mir sehr gut. Auch wenn es eher schlich gehalten ist.

Die Bücher als Gesamtes Bild harmonieren sehr gut zusammen. Ich finde es gut, wenn man ein wenig sieht, das diese zusammen gehören.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch gut gefallen. Wir lesen das Buch in der Ich-Form.



Jeder hat eine andere Meinung zu dem Start der neuen Reihe. Was ich auch gut finde. Den jeder sollte sich seine eigene Meinung dazu bilden.

Ich kann nur für mich sagen, das mir die Story um Karina und Kael gut gefallen hat.

Klar es ist mal was anderes, als was man sonst von der Autorin gelesen hat.



Klar es gibt auch Sachen die mich gestört haben. Zum Beispiel das es an manchen Stellen sehr Sprunghaft war und ich dadurch verwirrt war. Aber nach ein paar Zeilen gab es sich das wieder.

Im ganzen hat mir dir Story ganz gut gefallen. Und ich freue mich auf die weiteren Bücher.

Den das Ende war schon ein wenig gemein.



Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.



Band 2 erscheint am 09.September 2019

Band 3 erscheint am 14.September 2020



Vielen Dank an den Heyne-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar,

was aber meine Meinung nicht beeinflusst hat.


The Brightest Stars - attracted

EvaMaria

14. September 2018

Nicht ganz überzeugend...

Da ich die After – Reihe eigentlich recht unterhaltsam fand, war ich wirklich gespannt auf die neue Reihe der Autorin. Hier stehen dieses Mal Karina und Kael im Mittelpunkt. Karina ist in einem Massagestudio tätig und eigentlich nicht auf der Suche nach einem Mann, als eines Tages ein neuer Kunde ins Studio kommt und dieser ist eben Kael. Man merkt, dass zwischen den beiden irgendwas ist und so war ich gespannt, was sich hier entwickeln wird.

Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen. Es war eine nette Geschichte, aber es hat für mich leider an Gefühlen gefehlt, was ich sehr schade fand, denn zwischen den beiden sind einfach keine Funken geflogen. Ich fand es einfach fad. Für meinen Geschmack hat es auch an der Erotik gefehlt, was ich finde, dass es einfach dazugehört bei einem Liebesroman. Ich habe nur einen kurzen Abschnitt darüber gelesen, was ich zu wenig fand.

Die Hauptcharaktere fand ich ganz nett, obwohl sie auf mich einen eher oberflächlichen Eindruck gemacht haben. Karina war mir ganz sympathisch. Sie scheint sehr ruhig und freundlich zu sein. Kael wirkte auf mich geheimnisvoll und düster. Man erfährt erst im Laufe der Geschichte mehr und da hatte er dann schon mein Mitleid.

Das Setting der Geschichte muss ich hingegeben loben, denn ich finde die Wahl sehr interessant und ich hätte gerne mehr darüber erfahren. Die Autorin wirft den Leser nämlich in die Nähe einer Militärbasis und so kommen Soldaten, Freundinnen und so weiter vor. Fand ich sehr schön dargestellt und hätte ich mir gerne mehr gewünscht.

Die Schreibweise der Autorin war sehr locker und flüssig. Das Buch hat sich sehr schnell lesen lassen, was sicher auch mit den kurzen Kapiteln zusammenhängt. Fand ich übrigens sehr gewöhnungsbedürftig. Der Handlung konnte man wirklich sehr gut folgen, denn alles war wunderbar verständlich. Die Handlung wird aus der Ich – Perspektive von Karina erzählt, was nett war. Ich fand aber, dass etwas Abwechslung gefehlt hat.

Das Cover muss ich wieder loben. Einfach nur toll. Sehr schön gestaltet.



Zur Autorin:
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Mehr Infos zur Autorin: Anna Todd

Quelle: Verlag


Fazit:
3 von 5 Sterne. Netter Reihenauftakt. Bin gespannt, wie es sich entwickeln wird und ob die Fortsetzungen noch besser werden, was ich schwer hoffe. Kann ich nur bedingt empfehlen.


The Brightest Stars - attracted

Buch Versum

13. September 2018

holpriger Start, jedoch mitfühlender Beginn & erschreckender Cliffhanger...

Karina lebt Ihr Leben, hat sich erfolgreich vom militärischen Bewusstsein der Familie distanziert. Als Sie jedoch Kael begegnet, bekommt Ihr Bewusstsein und Ihr Leben einen ganz andere Wendung.

Das Cover ist zum Verlieben, das Glitzer, die dunkle Farbwahl und der in Szenen gesetzte Titel.

Der Klapptext ist flüssig und locker, er macht neugierig auf das Buch.

Die Hauptprotagonisten sind Karina und Kael.

Karina ist kompliziert gestrickt, Sie hat viele Umzüge durch die militärische Laufbahn Ihres Vaters miterlebt, zeigt sich traumatisiert im Gedanken am Verlassen werden durch Ihre Mutter, steht jedoch fest im Leben, durch Ihren Beruf und Ihre Freundin.
Sie ist eine komplizierter Charakter, immer wieder von Gefühlen geleitet, in Sorge um Ihre Bruder, sowie im Gefühlschaos mit dem Kennen lernen von Kael.
Natürlich hat Sie auch positive Eigenschaften dadurch, Ihre Loyalität, Ihre Liebe zu Ihrem Bruder und Ihre Hilfsbereitschaft.

Kael, ist von seinem Außeneinsatz zurück gekehrt. Er ist gutaussehend, charismatisch aber auch traumatisiert. Er versucht wieder mit der Normalität umzugehen, sich in die Gesellschaft einzugliedern, durch Karina erwacht in Ihm auch viel mehr als nur der Wunsch wieder am Leben teil zunehmen.

An Karinas Seite bekommen wir auch Ihre Familie gezeigt, Ihren egoistischen Bruder als auch ihren sehr dominanten Vater.

Das ist der 1. Band der neuen Reihe von Anna Todd. Ihr Schreibstil ist locker und leicht, wird jedoch durch die Verwirrung von der Hauptprotagonisten zwischendurch ein wenig anstrengend.
Der Lesefluss ist ein wenig stockend, wird im weiteren Verlauf des Buches fließender und mitreißender.

Der Leser taucht durch Karinas Perspektive in eine gefühlvolle als auch verwirrende Welt ein.
Anna involviert den Leser dadurch in Karinas Gedanken- sowie Gefühlswelt!

Der Leser ist in der Geschichte versunken und verliert sich in der Entwicklung des Kennenlernen von Kael und Karina.
Die Anziehungskraft zwischen Ihnen baut sich zunehmend zum Verlauf des Buches immer mehr auf. Sie ist frisch und süßlich wie ein Frühlingsduft, verläuft durchgehend und steigert sich auch emotionell.

Die Autorin schenkt dem Leser verletzliche Protagonisten und erschreckende Verwicklungen sowie zum Schluss einen überraschenden Cliffhanger.

Das Buch hat mich gut unterhalten, eingenommen, mitfühlen lassen, amüsiert aber auch verwundert.

Die Erzählweise ist flüssig, leicht, emotional und bildlich.

Leider weniger als erhofft.

Das Buch zeichnet sich durch die Entwicklung von Karina und das Kennenlernen von Karina & Kael aus.

Zum Fazit;
___________________________________
Leider muss ich gestehen, dass Ich mehr erwartet habe. Ich bin ein großer Fan von After und habe es sogar mehrmals schon gelesen, daher war Ich sehr gespannt was die neue Reihe von Anna Todd bietet. Leider ist der Lesefunke nicht ganz übergesprungen.
Der Aufbau des Buches hat mir sehr gut gefallen, mit der Szene mit dem Treffen und dann rückblickend die Erzählung der Geschehnisse.
Die Geschichte ist im großen und ganzen sehr interessant und einfühlsam, jedoch war der ausschlaggebende Charakter Karina mir nicht so sympathisch. Sie ist eine verwirrende Person, Ihre Taten waren mir nicht immer eindeutig, so dass ich erst nach 1/3 des Buches richtiges Interesse an Ihr entwickelt habe.
Die Geschichte an sich hat durch den militärischen Hintergrund natürlich eine Richtung gewählt, die einem vorab deutlich sein sollte, jedoch war es die Sprunghaftigkeit von Kael und Karina in der Meinung dessen auch nicht hilfreich.
Der Bruder, der die vollkommen Loyalität sowie Liebe von Karina einnimmt, war nervig und erschreckend kindisch, so schmollend und egoistisch.
Das positive an der Geschichte war jedoch die Entwicklung, es zeigt sich wie Karina in Ihren Gefühlen aufgeht und versucht Ihr Trauma zu überwinden.
Der rote Faden hebt sich zum letzten drittel auch sehr gut hervor, da es unerwartet Wendepunkte hineinfließen lässt. Besonders das Unwissen über Kaels wahre Motive.
Der Cliffhanger was sehr gut gemacht und ließ mich dann doch erschreckend neugierig und faszinierend zurück, so dass ich dem 2. Teil doch noch eine Chance geben möchte.

#AnnaTodd
#TheBrightestStars
#attracted
#Heyne
#Werbung