AFTER

Fans fragen, Anna antwortet

Anna Todd © J. D. Witkowski

© J. D. Witkowski

After Passion wurde innerhalb kürzester Zeit ein sensationeller Hit. Was, glaubst du, hat der Geschichte zu diesem enormen Erfolg verholfen?

Wenn ich das nur wüsste! Wenn ich Leute frage, wie sie auf After Passion gekommen sind, erklären sie, dass ihnen jemand davon erzählt hat. Ich denke also, es war wirklich Mundpropaganda.

Hardin und Tessa haben einige Probleme in ihrer Beziehung. Wie kamst du darauf? Verarbeitest du eigene Erfahrungen, oder inspirierst du dich durch Filme?

Beides. Es ist eine Mischung aus eigenen Erfahrungen und Filmen, Büchern und Musik.

Ist Tessa eine Version von dir selbst?

Ja, Tessa und ich sind uns sehr, sehr ähnlich.

Würdest du gerne eine Beziehung führen wie Tessa und Hardin? Ein Bad Boy mit Tattoos und ein unschuldiges Mädchen?

Ja, sehr gerne. Ich glaube, jede junge Frau möchte einen Bad Boy, der sich für sie ändert. Der jeden schlecht behandelt und dem es egal ist, was andere von ihm denken. Mit Ausnahme von ihr.

Du sagst, dass Musik dich inspiriert. Was noch?

Bücher, viele Bücher. Wenn ich mich in Hardin hineinversetzen will, lese ich beispielsweise ein oder zwei Kapitel von Sturmhöhe oder Stolz und Vorurteil.

Du schreibst jeden Tag und lädst täglich ein neues Kapitel hoch. Dazu gehört sicher viel Disziplin. Was motiviert dich, jeden Tag zu schreiben?

Wenn es um meinen Roman geht, fühle auch ich mich wie eine Leserin. Es geschieht alles von selbst. Ich weiß erst zwei Stunden bevor ich das Upload mache, was geschehen wird. Ich bin selbst immer ganz gespannt, was geschehen wird.

Was gefällt dir besonders am Schreiben?

Eine Welt erschaffen zu können, in der ich und die anderen ein Leben haben dürfen, das sie sonst nie haben werden.

(Abdruck mit freundlicher Genehmigung von wattpad)